geschrieben von Susanne am 11. Januar 2021 um 20.00 Uhr
Kategorie: Ernährung
(0) Kommentare
   
   
   

Nicht ganz freiwillig komme ich heute in den Genuss, von der Bergstation des Sessellifts „Usser Isch“ aus den Untergang der Sonne beobachten zu können:

Warum nicht ganz freiwillig? Das hängt mit technischen Problemen am Lift zusammen, in deren Folge ich dazu verdonnert bin, länger als geplant an der Bergstation auszuharren. Näheres kann und will ich darüber nicht berichten, mein Bett wartet schon auf mich. 😴

PS: Einen kleinen Moment muss mein Bett noch warten, mein Speiseplan darf schließlich nicht fehlen:

  • 5.30 Uhr: 170 Gramm Karotten, 170 Gramm Avocado „Hass“
  • 11.20 Uhr: 230 Gramm Fleisch vom Hals eines Schweins, 180 Gramm Kohlrabi
  • 18.30 Uhr: 200 Gramm Eisbergsalat, 150 Gramm Feldsalat, 135 Gramm braune Champignons, 410 Gramm Avocado „Semil 34“, 165 Gramm Avocado „Hass“

Gute Nacht! :stern:

geschrieben von Susanne am 10. Januar 2021 um 19.47 Uhr
Kategorie: Ernährung
(0) Kommentare
   
   
   

Meinen Energiebedarf decke ich heute vor allem mit fettem Fleisch vom Schwein:

  • 5.30 Uhr: 220 Gramm Fleisch vom Hals eine Schweins, 200 Gramm Kohlrabi
  • 11.30 Uhr: 360 Gramm Fleisch vom Hals eine Schweins, 240 Gramm Kohlrabi
  • 18.20 Uhr: 190 Gramm Fleisch von der Schulter eines Lamms, 170 Gramm Karotten, 150 Gramm Feldsalat, 340 Gramm Avocados „Hass“

PS: Die Temperaturen liegen sowohl nachts als auch tagsüber weiterhin deutlich unter Null Grad Celsius.

PPS: Das Bild des Tages entsteht kurz vor Feierabend:

geschrieben von Susanne am 9. Januar 2021 um 20.03 Uhr
Kategorie: Ernährung
(0) Kommentare
   
   
   

Laut Meteonews, dem Schweizer Wetterdinest, war die vergangene Nacht die kälteste dieses Winters. Am kältesten war es auf der Glattalp mit -30,7 Grad. In Samedan und am Ofenpass gab es Werte unter -25 Grad. In Davos liegen die Temperaturen bei Arbeitsbeginn um -15 Grad, am Berg ist es sicherlich noch etwas kälter. Vielleicht ist es die Kälte, die die Leute vom Skifahren abhält, denn trotz Sonnenschein ist der Publikumsverkehr am heutigen Samstag eher moderat. Besondere Vorkommnisse sind nicht zu verzeichnen. Mein Speiseplan:

  • 11.30 Uhr: 410 Gramm Fleisch und Fett von der Schulter eines Lamms
  • 18.15 Uhr: 160 Gramm braune Champignons, 150 Gramm Feldsalat, 90 Gramm Eisbergsalat, 390 Gramm Gemüsefenchel, 400 Gramm Avocado „Semil 34“

Am Abend habe ich früh genug Feierabend, um in Davos Lebensmittel für das Wochenende einkaufen zu können. Im Einkaufskorb landen die Lebensmittel, die am Abend auf meinem Speiseplan stehen.

geschrieben von Susanne am 8. Januar 2021 um 20.42 Uhr
Kategorie: Ernährung
(0) Kommentare
   
   
   

Der freie Tag vergeht mit einer bunten Mischung aus Faulenzen, Yoga, Lernen und Spazierengehen wie im Flug. So bleibt es auch heute bei einem kurzen Tagebucheintrag, in dem meine Mahlzeiten im Mittelpunkt stehen:

  • 9.10 Uhr: 115 Gramm Karotten, 300 Gramm Feldsalat, 310 Gramm Avocados „Hass“
  • 12.20 Uhr: 250 Gramm Fleisch und Fett von der Schulter eines Lamms
  • 16.15 Uhr: 280 Gramm mageres Fleisch vom Schenkel eines Lamms, 10 Gramm Knochenmark
  • 19.45 Uhr: 155 Gramm Karotten, 215 Gramm Eisbergsalat, 295 Gramm Avocados „Hass“

An das Knochenmark des Schenkelknochens komme ich dank eines Multifunktionswerkzeugs, das den Knochen in null Komma nichts durchsägt.

PS: Das Bild des Tages:

geschrieben von Susanne am 7. Januar 2021 um 20.44 Uhr
Kategorie: Ernährung
(0) Kommentare
   
   
   

Für das Team vom Sessellift „Usser Isch“ beginnt der heutige Arbeitstag schon um 6.45 statt um 7.15 Uhr. Grund für den frühen Arbeitsbeginn ist ein am Vormittag stattfindendes Rennen:

Statt wie gewohnt um 8.30 Uhr soll der Lift schon um 7.30 Uhr startklar sein. Um 7.32 Uhr gondelt dann tatsächlich der erste Trainer nach oben, zehn Minuten später folgen die ersten Teilnehmer des Rennens. Von der Talstation aus hat man zwar einen guten Blick auf die Rennpiste, aber als „Liftler“ soll man ja nicht die Piste, sondern die Anlage samt Gästen im Auge behalten, so dass wir von dem Rennen so gut wie nichts mitbekommen. Gegen Mittag ist erst einmal Schluss mit der Rennerei, morgen früh folgt die Fortsetzung. Dann bin ich allerdings zu Hause in Schmitten, denn ich habe frei. :feier: Meine Mahlzeiten:

  • 5.20 Uhr: 180 Gramm Fleisch vom Hals eine Schweins, 170 Gramm Kohlrabi
  • 12.10 Uhr: 360 Gramm Fleisch vom Hals eine Schweins, 260 Gramm Kohlrabi
  • 18.20 Uhr: 140 Gramm braune Champignons, 140 Gramm Feldsalat, 100 Gramm Eisbergsalat, 150 Gramm Gemüsefenchel, 360 Gramm Avocado „Semil 34“, 150 Gramm Avocado „Hass“

PS: Ich träume in der Nacht von meinem früheren Chef: Er hat ein neues Fitnessstudio eröffnet, in dem man nicht nur trainieren, sondern sich auch die Haare schneiden kann. Sachen gibt es!