Archiv für die Kategorie ‘Tierbotschaften’

geschrieben von Susanne am 2. Juni 2021 um 22.05 Uhr
Kategorie: Ernährung, Spirituelles, Tierbotschaften, Wildpflanzen
(2) Kommentare
   
   
   

Obwohl mir die Zeit in Davos am letzten Samstag nicht gut getan hat, fahre ich heute schon wieder dorthin: Um 10.30 Uhr bin ich mit dem Geschäftsführer von „Davos Fitness“ zu einem Vorstellungsgespräch verabredet. Er sucht einen Fitnessinstruktor bzw. eine Fitnessinstruktorin in Vollzeit. Die Arbeitszeiten sind vormittags von 9 bis 12 Uhr und nachmittags von 17 bis 21 Uhr. Obwohl es mich schon reizen würde, wieder als Trainerin arbeiten zu können und mir das Studio und das Team sehr gut gefällt, treffe ich schon am Nachmittag die Entscheidung, meine Bewerbung zurückzuziehen: Mir ist der Zeitaufwand zu hoch, für private Aktivitäten bliebe bei diesen Arbeitszeiten keinerlei Zeit mehr.

Zudem fühle ich mich auch nach dem heutigen Aufenthalt in Davos extrem mitgenommen. Wie würde ich mich wohl fühlen, wenn ich dort einen mehrstündigen Arbeitstag verbringen müsste? Das möchte ich lieber nicht ausprobieren. Erst nach einem abendlichen Spaziergang bessert sich meine Stimmung wieder. Zwei Momentaufnahmen von der Landschaft:

Zwei am Wegesrand wachsende Orchideen, das Langblättrige Waldvöglein und die Fliegen-Ragwurz:

Außerdem läuft mir eine Blindschleiche über den Weg, die genau vor meinen Füßen liegenbleibt:

Die Blindschleiche gehört zu den Eidechsen, deshalb schaue ich auf der Seite www.schamanische-krafttiere.de nach, welche Botschaft sich hinter einer Begegnung mit einer Eidechse verbirgt:

Kommt die Eidechse als Krafttier in Ihr Leben, schenkt Sie Ihnen eine Einladung zum Träumen. Denn nur die Eidechse hat die Fähigkeit die Wirklichkeit aus den Träumen heraus zu schaffen. Ist die Eidechse Ihr Krafttier wird es Zeit Ihre Wünsche zu realisieren und Ihre Träume als Werkzeug dafür zu nutzen. Denn Träume zeigen uns oft nicht nur das Ziel, sondern auch den Weg dahin. Machen Sie es der Eidechse nach und ruhen Sie in sich selbst. Ziehen Sie sich vom Alltagstrott zurück und legen Sie sich in die Sonne, um Wärme und Licht zu tanken. Ruhen Sie in sich, aber bleiben Sie wachsam, damit Sie jederzeit aus der Ruhe blitzschnell handeln können. So schenkt Ihnen das Krafttier Eidechse die Kraft der Erde und des Feuers und führt Sie durch die eigene Traumwelt. Sie allein kennt die Traumzeit und kann uns auf den Traumpfaden zu anderen Welten und Dimensionen führen, in der Zeit und Raum keine Role spielen.

Das Krafttier Eidechse zeigt Ihnen, wie Sie sich häuten und dadurch von Grund auf regenerieren können. Von der Eidechse können Sie lernen, wie auch Sie die Schwerkraft und die Angst vor Hindernissen hinter sich lassen und steile Wände hinaufklettern können. Fühlen Sie sich bedroht, dann werfen Sie einfach einen Köder für Ihre Feinde aus, um unbemerkt zu fliehen – so wie auch die Eidechse bei Gefahr ihren Schwanz abwirft. Die Eidechse als Krafttier kommt meistens dann in unser Leben, wenn wir das Träumen verlernt oder unsere Visionen für die Zukunft aus den Augen verloren haben. Es gilt jetzt auf die Träume zu achten, durch welche das Krafttier Eidechse nun zu Ihnen spricht. Die Vorliebe der Eidechse zur Sonne macht wie wahrhaftig nicht nur zum Traumboten, sondern auch zum Hüter des Lichts. Werden auch Sie zum Hüter des Lichts, indem Sie Ihr eigenes Feuer entfachen und als ihr eigenes Licht erkennen, das Ihnen den Weg weist.

Als flinkes Reptil, das sich gerne in Ecken versteckt zeigt Ihnen die Eidechse als Krafttier aber auch, wie Sie schnell und unkompliziert eine Nische für sich entdecken und diese zu Ihrem Vorteil nutzen können. Doch achten Sie darauf, dass sich die Krafttiermedizin der Eidechse nicht ins Gegenteil verkehrt und Sie scheu, faul, träge werden oder ziellos umherirren, weil sie vergessen haben wer sie sind und welche Träume und Visionen Sie einst hatten.

Danke für diese Botschaft. 🙏🏻 So sehen meine Mahlzeiten aus:

  • 12.30 Uhr: 60 Gramm junge Triebe des Taubenkropf-Leimkrauts, 230 Gramm Karotten, 130 Gramm Rote Beete, 360 Gramm Avocados „Hass“, 75 Gramm Kürbiskerne
  • 17.30 Uhr: 700 Gramm Karotten-, Rote Beete-, Apfelsaft
  • 20.45 Uhr: Löwenzahnblüten, junge Triebe des Taubenkropf-Leimkrauts, 540 Gramm Fleisch und Fett vom Rind, 190 Gramm Kohlrabi

PS: Ein Gebirgsbach am Rande von Davos, an dem ich vor dem Vorstellungsgespräch Kraft tanke:

geschrieben von Susanne am 27. August 2020 um 22.15 Uhr
Kategorie: Ernährung, Tierbotschaften
(0) Kommentare
   
   
   

Der kleine Lebensmittelladen in Lenz ist zurzeit nicht besonders gut mit Obst und Gemüse bestückt. Daher spaziere ich am Nachmittag mit einem großen Rucksack auf dem Rücken fünf Kilometer von Lenz nach Lenzerheide und kaufe in der dortigen Filiale der Supermarktkette SPAR eine
Wassermelone, eine Mango, Avocados, Zwetschgen und Mirabellen. Der Hinweg führt über die Hütten von Tschividans:

Zurück marschiere ich, motiviert von dem Gedanken, dass dies ein gutes Training für Hochtouren ist, trotz schweren Gepäcks recht zügig. Auf halber Strecke gönne ich mir allerdings eine kurze Pause und genieße ein paar der gekauften Zwetschgen und Mirabellen:

So sieht der vollständige Speiseplan aus:

  • 11.00 Uhr: 300 Gramm Mango, 80 Gramm Heidelbeeren, 390 Gramm Bananen „Cavendish“
  • 18.00 Uhr: etwa 150 Gramm Zwetschgen, etwa 100 Gramm Mirabellen
  • 21.20 Uhr: 470 Gramm Fleisch vom Rind, 150 Gramm Avocado „Hass“, 410 Gramm Eisbergsalat

PS: Am Abend spaziere ich ohne Gepäck zusammen mit Guido zu einer kleinen Hütte oberhalb von Lenz und genieße dort den Sonnenuntergang:

Diese Wolken am Abendhimmel erinnern mich an das Fabelwesen Vogel Greif:

Seine Botschaft:

Der Vogel Greif stammt aus der Welt der Mythen und Legenden. Es ist ein mächtiges Fabeltier, das zwischen den Welten steht und Verbindung herstellt. Er ist das Krafttier der Hellsichtigkeit und der Prophezeiungen. Der Greif symbolisiert Einweihung in Geheimnisse und Wissen. Der Greif ist ein Beschützer, der Negatives von uns fernhält. Der Greif ist oft ein Hüter von Schätzen und fällt durch sein besonderes Aussehen auf, besitzt er doch den Körper eines Löwen und den Kopf eines Adlers, sein Schweif ist der einer Schlange. Der Greif ist ein Bote der spirituellen Erleuchtung. Er symbolisiert vor allem Stärke, Schutz und Treue. Hat er einmal seine Partnerin erwählt, so bleibt er ihr ein Leben lang treu. Somit ist der Greif auch ein Krafttier, das eine liebevolle und respektvolle Partnerschaft symbolisiert oder ankündigt, ein Zeichen reiner Liebe und Treue. Der Greif steht für Achtsamkeit, denn der Greif ist ein aufmerksamer Wächter. Er steht für Stärke, denn er besitzt den Körper eines Löwen und den Kopf eines Adlers: Der König der Tiere und der König der Lüfte vereinen ihre Eigenschaften in diesem mächtigen Wesen.

Quelle: www.engelundelfen.com.

geschrieben von Susanne am 16. August 2020 um 23.56 Uhr
Kategorie: Ernährung, Tierbotschaften
(0) Kommentare
   
   
   

Das wichtigste Ereignis des heutigen Tages ist die Rettung eines Schmetterlings, genauer gesagt eines Tagpfauenauges, aus unserem Waschkeller:

Ich trage ihn zwischen meinen beiden, zu einer Höhle geformten Handflächen nach draußen. Als ich meine Hände öffne, fliegt er sofort davon. Vorher sah es so aus, als ob er nicht mehr flugfähig wäre. Die Botschaft des Schmetterlings laut der Seite www.die-waldfrau.de:

Der Schmetterling steht wie kein anderes Krafttier für die Macht und die Notwendigkeit der inneren Metamorphose, also für die wahre und absolute Wandlung. Es ist nicht zu vergleichen mit einer einfachen Verwandlung, bei der man im Kern dieselbe bleibt und sich nur einige Veränderungen einstellen. Ein wahre Metamorphose geht viel tiefer und wandelt wahrhaftig und unwiderruflich, von einem Zustand in einen anderen, von einem Wesen in ein anderes Wesen. Mit dem Schmetterling kommt diese machtvolle und alles wandelnde Kraft in dein Leben.

Welch schöne Botschaft so kurz vor unserem Umzug. :herz: Meine Mahlzeiten:

  • 12.10 Uhr: 970 Gramm Wassermelone
  • 15.15 Uhr: 1025 Gramm Wassermelone
  • 19.30 Uhr: etwa 50 Brombeeren
  • 21.45 Uhr: 140 Gramm Karotten, 480 Gramm Avocados „Hass“, 240 Gramm Eisbergsalat
geschrieben von Susanne am 4. August 2020 um 22.36 Uhr
Kategorie: Ernährung, Tierbotschaften
(0) Kommentare
   
   
   

Guido und ich fahren heute nach Lenz. Dort ist es stark bewölkt, aber es regnet nicht. Mit 7 °C ist es allerdings nochmals kälter als in Oberstaufen. Dort zeigt das Thermometer am frühen Morgen 11 °C an. Noch kälter ist es in Lagen um die 3000 Meter: Als sich gegen Abend die Wolken lichten, sieht man die mit Neuschnee bedeckte Gipfelregion des Piz Linards:

Ob hier oder da, für einen Sommertag ist es also ziemlich kalt. :schneeflocke: Meine Mahlzeiten:

  • 10.30 Uhr: 1100 Gramm gelbe Honigmelone
  • 14.45 Uhr: 330 Gramm gelbe Pfirsiche
  • 17.10 Uhr: 280 Gramm Karotten, 480 Gramm Avocados „Hass“, 170 Gramm Eisbergsalat
  • 21.25 Uhr: 60 Gramm braune Champignons, 240 Gramm Fleisch, Fett, Knorpel, Rippenendstücke und Teile des Brustbeins von der Brust eines Zickleins, 230 Gramm Eisbergsalat

PS: Am Vormittag entdecke ich in der Waschküche der Oberstaufener Wohnung eine Kröte und bringe sie dorthin, wo sie hingehört, nämlich ins Grüne:

Die Kröte ist sehr mitgenommen, ich hoffe, sie erholt sich. Ihre Botschaft ist hier zu lesen: Die Botschaft der Kröte.

geschrieben von Susanne am 12. Juli 2020 um 23.43 Uhr
Kategorie: Ernährung, Tierbotschaften
(0) Kommentare
   
   
   

Während unserer heutigen Wanderung begegnet uns zum dritten Mal innerhalb weniger Tage ein Hase. Es ist daher Zeit, sich die die Botschaft des Hasen näher anzuschauen. Auf der Seite www.die-waldfrau.de ist Folgendes zu lesen:

Mit Hase und Kaninchen kommt ein aufmerksames und waches Krafttier in dein Leben.

Beide stehen als Symbol für das neue Leben, für den Frühling, für die wachsende Kraft und für die aufgehende Sonne. Das „neue Leben“ bezieht sich hierbei nicht nur auf die Geburt von Lebewesen, sondern auch auf die Geburt neuer Ideen, neuer Vorhaben und das Beschreiten neuer Wege. Mit Hase und Kaninchen an deiner Seite findest du den Mut und den Willen, neue Dinge in dein Leben zu lassen. In festgefahrene und „eingestaubte“ Lebensbereiche bringen Hase und Kaninchen neuen Wind, neues Licht und neue Ideen.

Hase und Kaninchen stehen für die unendliche, sich stets erneuernde und nie versiegende Kraft des Lebens. Sie lehren dich, dass es immer irgendwie weiter geht und dass es immer eine Lösung gibt. Mit diesem Krafttier bist du aufgefordert, an einer optimistischen Sicht auf dein Leben und der Welt zu arbeiten. Stecke den Kopf nicht in den Sand. Vertraue darauf, dass die Kraft des Lebens immer fließt und unerschöpflich ist.

Hase und Kaninchen fordern dich auf, dich mit deinen Ängsten und Befürchtungen zu beschäftigen. Versuche deine Ängste zuzulassen, zu fühlen und zu ergründen. Woher kommen sie? Wann sind sie entstanden? Wie nützen sie dir? Wovon lässt du dich durch deine Ängste abhalten? Wie helfen sie dir, klein zu bleiben und dein Licht nicht zeigen zu müssen? Hase und Kaninchen helfen dir, dich deinen Ängsten zu stellen und dich damit von ihnen zu befreien.

Das Thema Urvertrauen kommt mit Hase und Kaninchen zu dir. Sie helfen dir, dein Vertrauen in eine höhere Macht zu stärken und auszubauen, denn dies ist die Basis für ein freies Leben.

Wenig später begegnen uns drei weitere Langohren:

Das ist ihre Botschaft:

Mit dem Esel kommt ein Krafttier in dein Leben, dass dich auffordert, dich mit Fleiß und Geduld stetig auf deine Ziele zuzubewegen. Er fordert dich auf, Geduld mit dir zu haben und zu verstehen, dass es immens wichtig ist, dass du zunächst immer erst die notwendige Reife und Erfahrung erlangt hast, bevor der nächste große Schritt gemacht werden kann. Für alles gibt es einen rechten Zeitpunkt und wenn du dir die Dinge vor dem rechten Zeitpunkt nehmen würdest, dann gingen sie dir schnell wieder verloren oder würden dir gar schaden. Sei geduldig und alles wird zu dir kommen, wie es für dich das Beste ist. Gleichzeitig bleibe aber am Ball und gib nicht auf, bewege dich immer weiter auf dein Ziel zu. Der Esel ist an deiner Seite.

So sei es! Meine Mahlzeiten:

  • 10.15 Uhr: 850 Gramm Melone „Cantaloupe“
  • 12.45 Uhr: 680 Gramm Heidelbeeren
  • 17.20 Uhr: 430 Gramm Kirschen
  • 22.50 Uhr: 190 Gramm Fleisch, Fett, Knorpel und Rippenendstücke von der Brust eines Zickleins, 120 Gramm Sesam, 60 Gramm Eisbergsalat

PS: Der Blick von der Muttener Höhe, aufgenommen um 20.30 Uhr: