Lavendelduft

geschrieben von Susanne am 6. Dezember 2018 um 20.00 Uhr
Kategorie: Ernährung, Gesundheit, Wildpflanzen
(0) Kommentare
   
   
   

Die Nacht verläuft sehr unruhig, mal friere und mal schwitze ich und in den frühen Morgenstunden kommt außerdem Hunger auf. Meine erste Mahlzeit findet daher schon um kurz nach fünf Uhr statt. Anschließend schlafe ich Gott sei Dank tief und fest, bis mich um 8.30 Uhr der Wecker aus dem Bett holt. Um 8.45 Uhr mache ich mich auf den Weg ins Fitnessstudio und bekomme vom Laptop ein Heilmittel für meine “Leiden” gezeigt:

Der Hintergrund des Desktops ändert sich jeden Tag und “zufällig” zeigt er heute ein Lavendelfeld. Lavendelduft hilft, soweit mir bekannt ist, unter anderem bei Erkältungen, Ohren- und Kopfschmerzen sowie Schlaflosigkeit. Danke für diesen Hinweis, liebes Universum!

Um 14.00 Uhr fahren Guido und ich nach Steibis, liefern unsere Skier in der Schreinerei “Matt” ab, um sie dort in Form bringen zu lassen, und spazieren anschließend auf den Imberg hinauf und wieder hinunter. Unterwegs duftet es zwar nicht nach Lavendel, aber die frische Luft tut auch gut! Gut tun auch die Hagebutten, die wir am Wegesrand finden. Der Mahlzeitenüberblick:

  • 5.10 Uhr: 420 Gramm rote Spitzpaprika, 100 Gramm Knochenmark vom Rind, 120 Gramm Romanasalat
  • 12.00 bis 12.30 Uhr: 200 Gramm Äpfel “Berner Rosenapfel”, 490 Gramm Mispeln
  • 15.00 Uhr: etwa 100 Hagebutten
  • 18.00 bis 19.00 Uhr: 120 Gramm Rumpsteak und 60 Gramm Fett vom Rind, 130 Gramm Sesam, 340 Gramm Romanasalat

PS: Den Lavendelduft gibt es später als Betthupferl. :stern:

Kommentar hinterlassen

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Folgende Smilies sind möglich:
aerger aetsch ananas biene daumen durian empoert fisch gaehn grmpf gruebel herz heul hmpf karotte kokosnuss kuss radieschen ratlos sauer schwein smile sonne spitz staun teufel tomate updown verzweifelt zwinker

Dazu einfach den Namen des Smilies mit Doppelpunkten eingeben:
:aerger: :aetsch: :ananas: :biene: :daumen: :durian: :empoert: :fisch: :gaehn: :grmpf: :gruebel: :herz: :heul: :hmpf: :karotte: :kokosnuss: :kuss: :radieschen: :ratlos: :sauer: :schwein: :smile: :sonne: :spitz: :staun: :teufel: :tomate: :updown: :verzweifelt: :zwinker:

Bitte beachte unbedingt die Richtlinien für Kommentare.

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 7. Dezember 2018 um 22.19 Uhr GMT geändert.