Immer noch wenig Obst

geschrieben von Susanne am 24. Februar 2012 um 21.38 Uhr
Kategorie: Ernährung
(0) Kommentare
   
   
   

Das heutige Frühstück fand um zehn Uhr statt und bestand aus einer Birne der Sorte “Conference”, die 200 Gramm wog und 50 Gramm Feldsalat. Birnen und Granatäpfel waren neben getrockneten Feigen und Gojibeeren die einzigen Früchte, die ich im Moment im Haus hatte. Ich aß trotz der ansteigenden Temperaturen immer noch sehr wenig Obst und fühlte mich sehr wohl dabei. Das Mittagessen begann um 13 Uhr und dauerte eine Stunde. In dieser Zeit aß ich 210 Gramm eingeweichte Mandeln der Sorte “Barlaise”.

Erst um 20 Uhr bekam ich wieder Hunger und schaute nach, was noch an Vorräten im Keller vorhanden war. Trockenfrüchte und Honig rochen gar nicht mal schlecht, den süßen Geruch des Fleisches fand ich allerdings noch anziehender. Also gab es wieder einmal Fleisch zum Abendessen. Insgesamt waren es 380 Gramm Fleisch vom Lamm, das ich mir heute schmecken ließ.

Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 11. Januar 2020 um 12.58 Uhr GMT geändert.