Die zehn Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung

geschrieben von Susanne am 9. September 2017 um 23.41 Uhr
Kategorie: Ernährung, Vegane Rohkost
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
(0) Kommentare
   
   
   

Vor kurzem hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung ihre zehn Regeln aktualisiert. Sie lauten jetzt wie folgt:

  • Lebensmittelvielfalt genießen
  • Gemüse und Obst – nimm „5“ am Tag
  • Vollkorn wählen
  • Mit tierischen Lebensmitteln die Auswahl ergänzen
  • Gesundheitsfördernde Fette nutzen
  • Zucker und Salz einsparen
  • Am besten Wasser trinken
  • Schonend zubereiten
  • Achtsam essen und genießen
  • Auf das Gewicht achten und in Bewegung bleiben

Als omnivore Rohköstlerin bereitet mir eigentlich nur der Punkt „Vollkorn wählen“ Kopfzerbrechen, denn Körner bzw. Getreide esse ich so gut wie nie. Selbst gekeimt schmeckt rohes Getreide pur nämlich ziemlich fade. Meine spärlichen Experimente auf diesem Gebiet waren deshalb zeitlich immer sehr begrenzt. Allen anderen Empfehlungen der DGE kann ich allerdings mit gutem Gewissen folgen. Nun ja, die Empfehlung „Mit tierischen Lebensmitteln die Auswahl ergänzen“ muss ich wohl etwas großzügiger auslegen, denn tierische Lebensmittel sind bei mir nicht nur Ergänzung, sondern oftmals Grundlage meiner Ernährung. Ausnahmen wie heute bestätigen die Regel:

  • 6.30 Uhr: 410 Gramm Trauben „Sultana“
  • 9.10 Uhr: 400 Gramm Feigen „Fico rosa di Pisticci“
  • 11.30 Uhr: 450 Gramm Bananen „Cavendish“
  • 15.15 Uhr: 510 Gramm Trauben „Sultana“
  • 18.30 Uhr: 420 Gramm Feigen „Fico rosa di Pisticci“
  • 21.25 bis 22.20 Uhr: 630 Gramm Bananen „Cavendish“, 120 Gramm Cashewkerne

Ansonsten gibt es über diesen Tag nicht viel zu berichten. Mittags fängt es wie vorhergesagt an zu regnen, so dass das heutige Bewegungsprogramm nur aus einer Einkaufsrunde durchs Dorf und ein paar Yogaübungen besteht. Außerdem schaue ich mir ein paar Videos über Bergtouren an, so wie dieses hier:

Wie man sieht, auch die Allgäuer Berge haben abenteuerliche Routen zu bieten!

Kommentar hinterlassen

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Folgende Smilies sind möglich:
aerger aetsch ananas biene daumen durian empoert fisch gaehn grmpf gruebel herz heul hmpf karotte kokosnuss kuss radieschen ratlos sauer schwein smile sonne spitz staun teufel tomate updown verzweifelt zwinker

Dazu einfach den Namen des Smilies mit Doppelpunkten eingeben:
:aerger: :aetsch: :ananas: :biene: :daumen: :durian: :empoert: :fisch: :gaehn: :grmpf: :gruebel: :herz: :heul: :hmpf: :karotte: :kokosnuss: :kuss: :radieschen: :ratlos: :sauer: :schwein: :smile: :sonne: :spitz: :staun: :teufel: :tomate: :updown: :verzweifelt: :zwinker:

Bitte beachte unbedingt die Richtlinien für Kommentare.

Mich benachrichtigen bei
wpDiscuz

Diese Seite wurde zuletzt am 10. September 2017 um 20.08 Uhr GMT geändert.