Eine fette Ente

geschrieben von Susanne am 30. Oktober 2012 um 22.51 Uhr
Kategorie: Ernährung, Klettern, Sport
(0) Kommentare
   
   
   

Frühstück gab es um 9.15 Uhr. Es bestand aus 150 Gramm Wabenhonig und 300 Gramm Apfelbananen. Zum Mittagessen, das um 13.30 Uhr begann, aß ich 100 Gramm Karotten, 115 Gramm Feldsalat und 80 Gramm Butternusskürbis. Die nächste Mahlzeit fand um 16.15 Uhr statt: Ich stärkte mich mit 80 Gramm Walnüssen und knapp 100 Gramm Haselnüssen.

Abends war ich Klettern. Ich kletterte im Moment eher verhalten, was daran liegen konnte, dass ich gut vier Kilogramm mehr wog als noch vor ein paar Wochen. Es erforderte doch einiges an Kraft, die zusätzlichen Pfunde die Wand hochzubefördern! Nichtsdestotrotz war ich sehr froh über den Zuwachs an Gewicht. Es durfte gerne sogar noch mehr werden! Um dieses Ziel zu erreichen, gab es nach dem Training um 21 Uhr die vierte Mahlzeit des Tages. Sie bestand aus 120 Gramm Fleisch vom Hasen und 180 Gramm Ente. Von der Ente aß ich fast ausschließlich das genial schmeckende Fett.

Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 10. Juni 2019 um 20.49 Uhr GMT geändert.