Kürbiskerne zum Abendessen

geschrieben von Susanne am 29. Juli 2012 um 21.13 Uhr
Kategorie: Ernährung, Klettern, Sport, Wildpflanzen
(0) Kommentare
   
   
   

Die erste Mahlzeit fand morgens um 9.30 Uhr statt. Sie bestand aus Blättern der Brennnessel, Weißem Gänsefuß, Blüten vom Borretsch, einem kleinen Blatt vom Beinwell, etwa 50 Gramm Himbeeren und 435 Gramm Zwetschgen. Um 10.30 Uhr war ich zum Klettern verabredet. Nach gut zwei Stunden beendete ich das Training und fuhr nach Hause.

Das Mittagessen begann um 13.15 Uhr und dauerte 75 Minuten. In dieser Zeit schälte und aß ich Pistazien, die verzehrte Menge betrug 260 Gramm. Nachmittags nutzte ich das angenehm milde Wetter und arbeitete im Garten. Zum Abendessen, das um 19.45 Uhr begann und eine halbe Stunde dauerte, gab es 145 Gramm Kürbiskerne. Ich nahm mir vor, morgen einen ganzen Kürbis im Bioladen zu besorgen, um zu testen, ob ich vielleicht auch Bedarf an dem Fruchtfleisch habe. Die Kerne schmeckten jedenfalls sehr gut.

Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 16. Juni 2019 um 12.43 Uhr GMT geändert.