Getrocknete Kakis, Haselnüsse und Lammfleisch

geschrieben von Susanne am 27. Februar 2012 um 23.53 Uhr
Kategorie: Ernährung
(0) Kommentare
   
   
   

Anfang Februar hatte ich mir getrocknete Kakis bestellt. Sie waren geruchlich nie besonders anziehend, so dass ich bisher nicht auf die Idee kam, sie zu essen. Heute Morgen um zehn Uhr ließ ich mich allerdings nicht von dem fehlenden Geruch und probierte eine. So sahen die getrockneten Kakis aus:

Kakis_getrocknet

Die Konsistenz war ungewohnt, der Geschmack leicht süßlich. Er erinnerte ein bisschen an Schokolade. Es blieb nicht beim Probieren. Mit jedem Bissen wurde der Geschmack intensiver und Erinnerungen an die Sachertorte meiner Oma kamen auf. Insgesamt aß ich vier Früchte mit einem Gesamtgewicht von 200 Gramm.

Die Mahlzeit machte bis um 13.30 Uhr satt, dann war es Zeit für ein Mittagessen. Erst gab es 125 Gramm Feldsalat, dann 210 Gramm Gemüsefenchel. Von 14.30 bis um 15.15 Uhr brachte ich mit dem Knacken und Essen von Haselnüssen zu. Die ersten öffnete ich mit einem Nussknacker aus Holz. Das war mir aber zu umständlich und zu anstrengend. Also machte ich es mir auf dem Fußboden gemütlich und knackte die Nüsse mit Hilfe eines Steins:

Stein_und_Haselnuesse

Das ging wesentlich einfacher und schneller als mit einem Nussknacker oder einer Zange. Ich verzehrte 150 Gramm Nüsse, dann war ich satt. Um 21 Uhr trank ich gut einen halben Liter Wasser und aß eine Stunde später 290 Gramm Lammfleisch.

Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 11. Januar 2020 um 13.04 Uhr GMT geändert.