Tragetaschenrodelei

geschrieben von Susanne am 8. Januar 2018 um 23.37 Uhr
Kategorie: Ernährung, Omnivore Rohkost
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
(0) Kommentare
   
   
   

Die Ferien sind zu Ende und in Obertaufens Straßen geht es wieder merklich ruhiger zu. Auch am Hochgrat ist trotz recht schönen Wetters kaum etwas los. Für eine Skitour ist uns der Schnee zu schlecht, deshalb spazieren wir lieber mit Grödeln an den Füßen von der Bergstation hinauf zum Gipfel. Anschließend geht es über den Normalweg zurück zur Bushaltestelle an der Talstation. Die Fernsicht ist heute wieder einmal phänomenal:

Die App „PeakFinder“ kann ich leider nur ein einziges Mal nutzen, dann gibt das Smartphone den Geist auf:

Aber den ein oder anderen Gipfel kann ich ja mittlerweile auch ohne PeakFinder zuordnen. Hier ist der Hochvogel zu sehen:

Hier der Hohe Ifen und die Gottesackerwände:

In der Bildmitte, zwischen Gaishorn und Rauhhorn, liegt im Hintergrund die Zugspitze:

Auf dem Weg zum Gipfel, im Hintergrund ist der Alpstein zu sehen:

So sieht es heute am Gipfel aus:

Der Blick zum Rindalphorn:

Der Abstieg über die Weiden des Hochgrats:

Ich gönne mir in einer steilen Rinne ein ganz besonderes Vergnügen und rodele auf einer Luxemburger Tragetasche den Berg hinunter:

Das ist das gute Stück, das mich auch kurze Strecken des Normalwegs mehr oder weniger sanft nach unten befördert:

An einer steileren, im Schatten gelegenen Stelle nehme ich ganz schön Fahrt auf. Gut, dass es etliche Meter weiter unten einen natürlichen Halt in Form einer Grasfläche gibt! Das Tragetaschenrodeln kann ich übrigens wärmstens als Training der Bauchmuskulatur empfehlen:

So sehen meine Mahlzeiten aus:

  • 12.15 Uhr: 690 Gramm Orangen „Navelina“ (dieses Mal ohne „s“ am Ende!)
  • 17.45 Uhr: 100 Gramm Romana-Salat, 40 Gramm Feldsalat, 7 Gramm Peperoni, 240 Gramm Bürgermeisterstück vom Rind
  • 20.00 Uhr: 310 Gramm Gemüsefenchel
  • 22.15 bis 23.00 Uhr: 180 Gramm Romana-Salat, 18 Gramm Peperoni, 610 Gramm Bürgermeisterstück vom Rind mit Fettrand

Vor der letzten Mahlzeit absolviere ich einige Yogaübungen. Diese passen heute besser zu meiner abendlichen Stimmung als ein Training im Fitnessstudio!

Kommentar hinterlassen

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Folgende Smilies sind möglich:
aerger aetsch ananas biene daumen durian empoert fisch gaehn grmpf gruebel herz heul hmpf karotte kokosnuss kuss radieschen ratlos sauer schwein smile sonne spitz staun teufel tomate updown verzweifelt zwinker

Dazu einfach den Namen des Smilies mit Doppelpunkten eingeben:
:aerger: :aetsch: :ananas: :biene: :daumen: :durian: :empoert: :fisch: :gaehn: :grmpf: :gruebel: :herz: :heul: :hmpf: :karotte: :kokosnuss: :kuss: :radieschen: :ratlos: :sauer: :schwein: :smile: :sonne: :spitz: :staun: :teufel: :tomate: :updown: :verzweifelt: :zwinker:

Bitte beachte unbedingt die Richtlinien für Kommentare.

Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 9. Januar 2018 um 12.02 Uhr GMT geändert.