Ein morgendlicher Einsatz als Taxifahrerin

geschrieben von Susanne am 26. Februar 2015 um 23.30 Uhr
Kategorie: Ernährung, Klettern, Sport
(0) Kommentare
   
   
   

Mein Arbeitstag begann um kurz nach 7 Uhr mit einer Fahrt in die Trierer Innenstadt. Meine Tochter hatte verschlafen und mein Einsatz als Taxifahrerin war wieder einmal gefragt. Ich nutzte die Gelegenheit und erledigte auf dem Rückweg einen Einkauf. Anschließend war ich im Fitnessstudio und lief dort 10 Kilometer auf dem Band, die ersten 8 Kilometer mit 10,5 km/h, die letzten beiden mit 14,3 km/h.

Um 10.30 Uhr stand ein Termin bei meiner Kinesiologin auf dem Programm. Ich liebe die Zusammenarbeit mit ihr. Ohne ihre Hilfe würde ich wahrscheinlich noch im dicksten Nebel meiner eigenen Schöpfung herumirren.

Die erste Mahlzeit gab es um 12.10 Uhr. Sie bestand aus 270 Gramm Wabenhonig. Nachmittags war eine Trainingseinheit im Klettern angesagt. Um 18 Uhr aß ich während eines kurzen Aufenthalts in den eigenen vier Wänden 330 Gramm Blutorangen und 660 Gramm Grenadillen.

Nach der Mahlzeit besuchte ich die Sauna des Fitnessstudios und nutzte dort die ruhige Atmosphäre, um über die Erlebnisse des heutigen Tages nachzudenken. Das Abendessen fand von 22.10 bis um 22.50 Uhr statt und bestand aus 540 Gramm Lammfleisch vom Schenkel.

Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 31. Dezember 2017 um 20.07 Uhr GMT geändert.