Ein fleischfreier Tag

geschrieben von Susanne am 28. Februar 2013 um 21.19 Uhr
Kategorie: Ernährung, Lebensmittelbeschaffung
(0) Kommentare
   
   
   

Die erste Mahlzeit fand um 8.45 Uhr statt und bestand aus 350 Gramm Sapotillen. Pünktlich zum Mittagessen kam ein Paket von Passion4Fruit aus Sri Lanka an. In der Lieferung waren 1000 Gramm Belis, 1100 Gramm Papaya Ceylon Gold, 1000 Gramm Sapotillen, 600 Gramm Sapote “Amarillo”, 850 Gramm Mango “Rajina” und 1100 Gramm Banane “Galan” enthalten. Als Überraschungsgeschenk gab es drei wilde Grenadillen:

Grenadillen_wild

Die Mahlzeit begann um 13.45 Uhr mit diesen drei Früchten (180 Gramm). Es ist schon ziemlich lange her, seit ich die letzten Grenadillen gegessen habe und vielleicht waren sie deswegen ganz besonders köstlich. Anschließend gab es 260 Gramm Sapoten “Amarillo” und 210 Gramm Bananen “Namwa”. Die Sapoten sind sehr reif geliefert worden, alle waren mehr oder weniger stark zerdrückt. Das tat dem guten Geschmack allerdings keinen Abbruch. Das Abendessen zog sich von 18.30 bis um 20.30 Uhr hin. Zuerst habe ich 120 Gramm Spinat gegessen, anschließend 240 Gramm Fenchel und als drittes Gemüse knapp 100 Gramm Kohlrabi. Nach einer Pause von über einer Stunde gab es 770 Gramm Avocados der Sorte “Hass” aus Griechenland.

Mit meinem Speiseplan bin ich heute dem Aufruf deutscher Vegetarier-Initiativen gefolgt und habe einen fleischfreien Tag eingelegt. Laut DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) wird ein Fleischverzehr von 300 bis 600 Gramm pro Woche empfohlen. Mein Ernährungsinstinkt hat mir allein die letzte Woche knapp zwei Kilogramm Fleisch und etwa ein Pfund Fisch empfohlen. Wie man sieht, weichen die Empfehlungen deutlich voneinander ab. Allerdings vertraue ich meinen Instinkten im Moment mehr als der DGE, deren Vertreter wahrscheinlich noch nie etwas von instinktiver Rohkost gehört haben und ihre Weisheiten ausschließlich der Untersuchung von Menschen verdanken, die sich überwiegend von denaturierter Nahrung “ernähren”. Die Zeit wird zeigen, wer richtig liegt.

Kommentar hinterlassen

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Folgende Smilies sind möglich:
aerger aetsch ananas biene daumen durian empoert fisch gaehn grmpf gruebel herz heul hmpf karotte kokosnuss kuss radieschen ratlos sauer schwein smile sonne spitz staun teufel tomate updown verzweifelt zwinker

Dazu einfach den Namen des Smilies mit Doppelpunkten eingeben:
:aerger: :aetsch: :ananas: :biene: :daumen: :durian: :empoert: :fisch: :gaehn: :grmpf: :gruebel: :herz: :heul: :hmpf: :karotte: :kokosnuss: :kuss: :radieschen: :ratlos: :sauer: :schwein: :smile: :sonne: :spitz: :staun: :teufel: :tomate: :updown: :verzweifelt: :zwinker:

Bitte beachte unbedingt die Richtlinien für Kommentare.

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 26. April 2017 um 12.42 Uhr GMT geändert.