Archiv für die Kategorie ‘Ernährung’

geschrieben von Susanne am 3. Dezember 2019 um 22.58 Uhr
Kategorie: Ernährung, Schweiz/Liechtenstein, Wandern
(0) Kommentare
   
   
   

Nach einer ruhigen, erholsamen und überaus langen Nacht – ich stehe erst um zehn Uhr auf – starten Guido und ich um zwölf Uhr zu einer Wanderung nach Lenzerheide. Drei Momentaufnahmen, die zu Beginn der Wanderung entstehen:

Je mehr wir uns Lenzerheide nähern, desto mehr Schnee liegt auf den Bäumen und Wegen:

Der Blick vom Wanderweg auf Piz Danis und Stätzer Horn:

Am Heidsee bei Lenzerheide:

Der Blick über den Heidsee auf Piz Arblatsch und Piz Forbesch:

Lenzer Horn:

Parpaner Rothorn mit Trasse der Bergbahn:

Auf dem Weg zurück nach Lenz:

Je näher wir Lenz kommen, desto schneller werden wir. Sobald die Sonne hinter den Bergen verschwindet, wir es nämlich empfindlich kalt. :schneeflocke: Unsere Wanderung, für die wir vier Stunden und zehn Minuten benötigen, in der Übersicht:

Zurück zu Hause gibt es für mich eine stärkende Mahlzeit mit Mispeln und Kakis. Mein vollständiger Speiseplan, die Mengenangaben sind geschätzt:

  • 11.00 Uhr: 600 Gramm Honigmelone
  • 16.45 Uhr: 600 Gramm Mispeln, 500 Gramm Kakis “Persomine”
  • 21.45 Uhr: 200 Gramm Karotten, 100 Gramm eingeweichte Walnüsse, 100 Gramm Feldsalat

PS: Den späten Abend verbringen Guido und ich wie gestern vor dem Ofen sitzend. :feuer:

geschrieben von Susanne am 2. Dezember 2019 um 23.45 Uhr
Kategorie: Ernährung
(0) Kommentare
   
   
   

Nach meinem Dienst im Fitnessstudio fahren Guido und ich nach Lenz. Heute ist es rund um Lenz noch grau, trüb und kalt, aber für die nächsten Tage ist blauer Himmel und Sonnenschein vorhergesagt. Aber egal, wie das Wetter wird, wir werden die Tage hier genießen. :sonne: Und im Winter gehört zum Genuss auch ein abendliches Feuer im Ofen:

Das gibt es zum Essen, die Mengenangaben sind geschätzt:

  • 15.00 Uhr: 100 Gramm braune Champignons, 500 Gramm Fleisch, Fett, Knorpel, Rippenendstücke und Teile des Brustbeins von der Brust eines Zickleins
  • 21.10 Uhr: 300 Gramm Kaki “Vanille”, 200 Gramm Karotten, 100 Gramm eingeweichte Walnüsse, 100 Gramm Feldsalat

PS: Eine Momentaufnahme von unserem Nachmittagsspaziergang:

geschrieben von Susanne am 1. Dezember 2019 um 23.53 Uhr
Kategorie: Ernährung
(0) Kommentare
   
   
   

Viel gibt es über den heutigen Sonntag nicht zu berichten, er verläuft ruhig und entspannt, wie es sich für einen ersten Advent gehört. :stern: Deshalb nur zwei Bilder von unserem Sonntagsspaziergang:

Und dann folgen auch schon kommentarlos meine Mahlzeiten:

  • 12.15 Uhr: 250 Gramm Trauben “Sultana”
  • 14.05 Uhr: 640 Gramm Mispeln
  • 16.00 Uhr: etwa zwei Dutzend Hagebutten
  • 17.50 Uhr: 890 Gramm Kakis “Vanille”
  • 23.10 Uhr: 550 Gramm Fleisch, Knorpel, Rippenendstücke und Teile des Brustbeins von der Brust eines Zickleins

:stern: :stern: :stern:

geschrieben von Susanne am 30. November 2019 um 23.59 Uhr
Kategorie: Ernährung, Wildpflanzen
(0) Kommentare
   
   
   

In der Nacht hört es auf zu schneien und am Morgen strahlt die Novembersonne vom blauen Himmel. Genießen kann ich den Sonnenschein allerdings erst am Nachmittag, vormittags bin ich bis um 12 Uhr im Fitnessstudio beschäftigt. Momentaufnahmen von einer gut zweistündigen Nachmittagswanderung nach Eibele:

Während der Wanderung esse ich Hagebutten der Hunds-, aber auch der Apfelrose:

Das gibt es sonst noch zum Essen bei mir:

  • 12.35 Uhr: 305 Gramm Lachs, 180 Gramm frische Alge “Ramallo”
  • 15.30 bis 16.00 Uhr: sechs Hagebutte der Apfelrose, zwei Dutzend Hagebutten der Hundsrose
  • 18.10 Uhr: 1140 Gramm Honigmelone
  • 23.10 Uhr: 130 Gramm braune Champignons, 510 Gramm Querrippe vom Rind (fett), 110 Gramm Feldsalat, 6 Gramm Peperoni

Meine Stimmung nach der Mittagsmahlzeit gleicht dem Wetter: Sie ist überaus sonnig. :sonne:

geschrieben von Susanne am 30. November 2019 um 14.07 Uhr
Kategorie: Ernährung
(0) Kommentare
   
   
   

Tagsüber regnet es in Strömen und Guido und ich verspüren wenig Lust, uns nach draußen zu begeben. Erst als gegen 21.00 Uhr der Regen in Schneefall übergeht und eine halbe Stunde später die Straßen von einer dünnen Schneeschicht bedeckt sind, starten wir zu einer einstündigen Spazierrunde über Buflings und Kalzhofen. Ansonsten gibt es über den heutigen Tag nicht viel zu berichten. Es ist ein ganz “normaler” Freitag ausgefüllt mit Arbeit, Training und Lernen. Auf meinem Speiseplan steht unter anderem ein Stück wunderbar fette Querrippe vom Rind:

  • 13.40 Uhr: 30 Gramm Eigelbe, sechs Gramm Eierschale, 390 Gramm Querrippe vom Rind (fett), 140 Gramm Romanasalat
  • 20.50 Uhr: 600 Gramm Mispeln
  • 23.10 Uhr: 980 Gramm Kakis “Vanille”

PS: Als Betthupferl gucken Guido und ich eine Sendung des SRF: SRF bi de Lüt – Hüttengeschichten. :stern: