Eine Beschäftigung, die nicht gut tut

geschrieben von Susanne am 27. August 2021 um 22.14 Uhr
Kategorie: Ernährung
(1) Kommentar
   
   
   

Arbeitsfreie Tage, an denen ich zudem nicht in den Bergen unterwegs bin, sind immer mit dem Risiko verbunden, dass ich mich zu sehr mit Nachrichten aus aller Welt beschäftige. Das ist beispielsweise heute der Fall und diese Beschäftigung tut mir gar nicht gut. :heul: Immerhin gelingt es mir, während eines Spaziergangs durch die wunderbare Natur rund um Schmitten wieder zurück in meine Mitte zu finden. 🙏🏻 Für morgen nehme ich mir vor, statt Nachrichten lieber Youtube-Videos über Bergtouren zu konsumieren. Wie zum Beispiel dieses hier:

Meine Mahlzeiten:

  • 9.15 Uhr: 980 Gramm Melone „Piel de Sapo“
  • 13.10 Uhr: 15 Gramm Petersilie, 140 Gramm braune Champignons, 480 Gramm Krachsalat, 320 Gramm Avocados „Hass“
  • 19.15 Uhr: 640 Gramm Fleisch, Fett und Knorpel von der Brust eines Lamms

Eigentlich wollte ich es im Moment bei einer Fleischportion in der Woche belassen, aber mein Fleischhunger ist heute so groß, dass ich nicht umhin komme, eine Ausnahme zu machen. :updown:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Jenni
1 Monat zuvor

Das ist eine sehr gute Idee! Ich bin derzeit auch lieber morgens auf Pinterest unterwegs, leider holt mich das spätestens auf der Arbeit ein, wenn die Kollegen sich über „das neuste“ unterhalten. Ich kann ja, wie du weißt, zwangsläufig gut auf Durchzug stellen, aber oft werde ich direkt angesprochen, was ich dazu meine oder denke. Umm… Vor allem das Thema impfen ist sehr präsent und ich merke ein „wir, ihr, die“, was mir immer zuviel wird. Nehme meine Mittagspause daher im Park. Das geht leider nicht mehr wenn es regnet oder kälter wird, da werde ich mir noch eine Strategie… Weiterlesen »

Diese Seite wurde zuletzt am 30. August 2021 um 16.46 Uhr GMT geändert.