Wiedersehen mit der Wiesner Alp

geschrieben von Susanne am 12. Oktober 2020 um 22.40 Uhr
Kategorie: Ernährung
(0) Kommentare
   
   
   

Am Vormittag fahren wir zum Straßenverkehrsamt nach Chur. Dort findet von 9.40 bis 10.40 Uhr die anstehende Motorfahrzeugkontrolle (MFK) von Guidos Wagen statt. Gott sei Dank hat der für die Prüfung verantwortliche Mechaniker nichts auszusetzen, so dass Guido um 11 Uhr neue, Graubündner Kennzeichen montieren kann. :feier: Anschließend fahren wir zum Einkaufen nach Thusis. Unter anderem landen für mich Kakis und Cherimoyas im Einkaufskorb. Am Nachmittag ist Erholung angesagt, wir wandern von Schmitten aus über die Wiesner Alp nach Wiesen. Die Strecke in der Übersicht:

Der Blick vom Wanderweg auf Muchetta mit Breitrüfi und Drostobel:

Auf dem Wanderweg zwischen Schmittner und Wiesner Alp:

Hütten der Wiesner Alp:

Unser letzter Besuch der Wiesner Alp war Anfang Dezember 2019: Winterparadies Wiesner-Alpe. Damals träumten wir davon, nach Graubünden zu ziehen, mittlerweile ist unser Traum Wirklichkeit geworden. :herz: Ein Blick auf Wiesen und Jenisberg, bevor es mit dem Bus zurück nach Schmitten geht:

So sehen meine Mahlzeiten aus:

  • 14.00 Uhr: 255 Gramm Karotten, 295 Gramm Avocados “Hass”, 160 Gramm Eisbergsalat
  • 20.50 Uhr: 490 Gramm Fleisch, Knorpel und Rippenendstücke von den Rippen eines Schweins, 135 Gramm Karotten

Wie immer hilft mir eine Geflügelschere beim Zerkleinern von Knorpel und Rippenendstücken. Ohne sie wäre das Zerkleinern der Schweinerippen ziemlich mühsam.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese Seite wurde zuletzt am 13. Oktober 2020 um 8.04 Uhr GMT geändert.