Testmahlzeit mit einer Putenkeule

geschrieben von Susanne am 13. Februar 2020 um 23.53 Uhr
Kategorie: Ernährung
(0) Kommentare
   
   
   

Ich kaufe heute beim Immenstädter Metzger nicht nur Rippenbögen vom Lamm, Markknochen und Querrippe vom Rind, sondern auch ein Stück Putenkeule:

Kurz nach meiner Heimkehr wage ich mich an eine Testmahlzeit: Geruch und Geschmack des Fleisches sind unauffällig beziehungsweise mild. Die Haut und das darunter liegende Fettgewebe schmecken jedoch so merkwürdig, dass ich beides ausspucke und mir der Appetit zum Weiteressen vergeht. So bleibt es bei einer recht kleinen Portion von 70 Gramm Fleisch. Ob ich mich nochmals an die Keule heranwage, bleibt abzuwarten. Sehr gut schmeckt dagegen das Fleisch vom Lamm, das ich nachmittags genieße. Der Mahlzeitenüberblick:

  • 13.30 Uhr: 30 Gramm Eigelbe, 70 Gramm Fleisch einer Putenkeule
  • 17.05 bis 17.55 Uhr: 505 Gramm Fleisch, Fett, Knorpel und Rippenendstücke von der Brust eines Lamms
  • 22.10 Uhr: 145 Gramm Sesam, 470 Gramm Gemüsefenchel

Der Sesam ist wie das Lammfleisch ein Hochgenuss. :sonne:

Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 13. Februar 2020 um 22.53 Uhr GMT geändert.