Novembersonnenschein

geschrieben von Susanne am 30. November 2019 um 23.59 Uhr
Kategorie: Ernährung, Wildpflanzen
(0) Kommentare
   
   
   

In der Nacht hört es auf zu schneien und am Morgen strahlt die Novembersonne vom blauen Himmel. Genießen kann ich den Sonnenschein allerdings erst am Nachmittag, vormittags bin ich bis um 12 Uhr im Fitnessstudio beschäftigt. Momentaufnahmen von einer gut zweistündigen Nachmittagswanderung nach Eibele:

Während der Wanderung esse ich Hagebutten der Hunds-, aber auch der Apfelrose:

Das gibt es sonst noch zum Essen bei mir:

  • 12.35 Uhr: 305 Gramm Lachs, 180 Gramm frische Alge “Ramallo”
  • 15.30 bis 16.00 Uhr: sechs Hagebutte der Apfelrose, zwei Dutzend Hagebutten der Hundsrose
  • 18.10 Uhr: 1140 Gramm Honigmelone
  • 23.10 Uhr: 130 Gramm braune Champignons, 510 Gramm Querrippe vom Rind (fett), 110 Gramm Feldsalat, 6 Gramm Peperoni

Meine Stimmung nach der Mittagsmahlzeit gleicht dem Wetter: Sie ist überaus sonnig. :sonne:

Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 1. Dezember 2019 um 12.13 Uhr GMT geändert.