Abendliches Ausdauertraining auf dem Stufenlaufband

geschrieben von Susanne am 8. November 2019 um 23.58 Uhr
Kategorie: Ernährung, Sport
(0) Kommentare
   
   
   

Die Gehgeschwindigkeit während einer nachmittäglichen Kapfrunde ist aufgrund des nasskalten und trüben Wetters bei Guido und mir deutlich höher als üblich. Warm wird mir unterwegs trotzdem nicht. Um warm zu werden, hilft nur eines, ein abendliches Ausdauertraining auf dem Stufenlaufband des Fitnessstudios: Während der 70 Minuten, die ich aktiv bin, wird mir nicht nur warm, ich schwitze nach dreißig Minuten zudem wie in der Sauna. Am Ende der Trainingseinheit liegen 5300 Stufen hinter mir, das entspricht bei einer Stufenhöhe von rund 20 Zentimetern rund 1000 Höhenmetern. Nach einer warmen Dusche geht es später mit dem Putzen des Studios weiter. Meine Kollegin ist nämlich immer noch krank. Das gibt es zum Essen:

  • 12.20 Uhr: 210 Gramm frische Alge “Ramallo”, 310 Gramm Lachs, 250 Gramm Cherry-Tomaten
  • 17.50 Uhr: 650 Gramm Trauben “Sultana”
  • 23.15 Uhr: 120 Gramm braune Champignons, 300 Gramm Querrippe vom Rind, 95 Gramm Sesam

PS: Laut Wettervorhersage soll die Schneefallgrenze bis auf 500 Höhenmeter sinken. Davon ist allerdings nichts zu merken, auch kurz vor Mitternacht nieselt es in Oberstaufen leicht, statt zu schneien.

Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 9. November 2019 um 16.16 Uhr GMT geändert.