Alpiner Massentourismus

geschrieben von Susanne am 29. September 2019 um 23.58 Uhr
Kategorie: Ernährung
(0) Kommentare
   
   
   

Am Nachmittags unternehmen Guido und ich zusammen mit meinen Eltern eine Ausflug zum Hochgrat. Dass es dort an einem sonnigen Herbstsonntag voll sein würde, war vorhersehbar, aber die tatsächliche Anzahl der Sonntagsausflügler übersteigt unsere Vorstellungen bei weitem: Der Parkplatz an der Talstation einschließlich einer angrenzenden Wiese ist bis auf den letzten Platz belegt und auf dem Weg zum Gipfel des Hochgrats bildeten sich Schlangen wie auf dem Weg zum Mount Everest. So sieht es rund ums Gipfelkreuz aus:

Der Ansturm auf den Hochgrat ist bei der phänomenalen Fernsicht jedoch durchaus zu verstehen:

Am Abend spazieren Guido und ich rund um den Kapf. Hier sind wir allein unterwegs, die Touristenmassen sind wohl mittlerweile in den Gaststätten rund um Oberstaufen verschwunden. Das gibt es heute bei mir zum Essen:

  • 11.30 Uhr: 400 Gramm Fleisch, Fett, Knorpel, Rippenendstücke und Teile des Brustbeins von der Brust eines Zickleins
  • 19.20 Uhr: 340 Gramm Mirabellen, 490 Gramm Zwetschgen
  • 23.45 Uhr: 150 Gramm Trauben “Sultana”, 300 Gramm Nektarinen

Während des Spaziergangs rund um den Kapf kann ich außerdem etliche Hagebutten genießen. :sonne:

Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 8. November 2019 um 18.31 Uhr GMT geändert.