Im Licht der Morgensonne durch den Kapfwald

geschrieben von Susanne am 11. Juni 2019 um 22.09 Uhr
Kategorie: Ernährung, Laufen
(0) Kommentare
   
   
   

Um 6.55 Uhr starte ich zu meiner nächsten Ausdauertrainingseinheit: Ich laufe auf und rund um den Kapf. Der größte Teil der Strecke führt mitten durch den im Licht der Morgensonne mystisch leuchtenden Wald:

Nach dem Dauerlauf durch die Natur absolviere ich drei Steigerungsläufe bis jeweils 20 km/h und ein kurzes Intervalltraining über dreimal einen Kilometer auf einem Laufband des Fitnessstudios. Das Tempo der drei Läufe über je einen Kilometer beträgt 12,1 km/h, mein Durchschnittstempo während des Dauerlaufs 8,2 km/h:

Nach meinem Dienst im Fitnessstudio führe ich eine Gruppe von dreizehn Schrothkurgästen von der Bergstation der Imbergbahn zur Glutschwanden-Alpe. Am Ende der Wanderung drückt mir eine der Teilnehmerinnen Trinkgeld in die Hand. Mein Herz macht einen Hüpfer, als ich sehe, wieviel: Es sind 11 Euro. :sonne: Meine heutigen Mahlzeiten:

  • 12.40 Uhr: 140 Gramm braune Champignons, 240 Gramm Querrippe vom Rind
  • 19.35 Uhr: 15 Gramm Eigelb, 4 Gramm Eierschale, 120 Gramm Querrippe und 280 Gramm Hüfte vom Rind, 150 Gramm Eisbergsalat

Fleisch vom Rind schmeckt lecker, aber ich bin doch froh, wenn ich wieder einmal Brust vom Lamm oder Zicklein erbeuten kann. Auch wenn der Fettanteil der Querrippe hoch genug ist, um meinen Fetthunger zu stillen, es fehlen Rippenendstücke und Knorpel zum Knabbern.

Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 13. Juni 2019 um 15.53 Uhr GMT geändert.