Himmlische Ruhe im Skigebiet Hündle/Thalkirchdorf

geschrieben von Susanne am 25. Februar 2019 um 23.48 Uhr
Kategorie: Ernährung, Wintersport
(0) Kommentare
   
   
   

Im Fitnessstudio geht es am heutigen Montagvormittag sehr ruhig zu. Und auch am Nachmittag begleitet Guido und mich auf den Pisten rund um den Hündle vor allem eines, eine himmlische Ruhe:

Dreieinhalb Stunden sind wir auf den Pisten unterwegs und legen in dieser Zeit knapp 40 Kilometer und 4000 Höhenmeter zurück. Das Gefühl, zu zweit über leere Pisten schwingen zu können, lässt sich nicht mit Worten beschreiben. Ich bin so dankbar, dass wir in diesem Winter das Skigebiet Hündle/Thalkirchdorf als Spielwiese für uns entdeckt haben! Meine Mahlzeiten:

  • 8.00 Uhr: 150 Gramm Blutorangen “Sanguinelli”
  • 12.10 Uhr: 210 Gramm Querrippe vom Rind, 110 Gramm Sesam
  • 17.20 Uhr: 30 Gramm Eigelbe, 6 Gramm Eierschale
  • 23.00 Uhr: 240 Gramm Gemüsefenchel, 160 Gramm Mandel “Supernova” (eingeweicht)

Mandeln der Sorte “Supernova” probiere ich heute zum ersten Mal. Sie sind für mich etwas intensiver im Geschmack als die Mandeln der Sorte “Ferragnes”.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese Seite wurde zuletzt am 26. Februar 2019 um 21.48 Uhr GMT geändert.