Mit den Skiern von der Talstation der Imbergbahn auf die Rohnehöhe

geschrieben von Susanne am 31. Januar 2019 um 22.07 Uhr
Kategorie: Ernährung, Skitouren
(0) Kommentare
   
   
   

Meinen Dienst im Fitnessstudio übernimmt ein Kollege und auch privat zieht es mich heute nicht dorthin. Morgens spaziere ich lieber eine Stunde lang rund um Oberstaufen und um 13.10 Uhr starte ich zusammen mit Guido von der Talstation der Imbergbahn aus zu einer Skitour auf die Rohnehöhe. Hin- und Rückweg führen über den Alpengasthof Hochbühl, den Alpengasthof Hörmoos und die Falkenhütte. Wir sind gut vier Stunden unterwegs und überwinden in dieser Zeit rund 20 Kilometer und 1000 Höhenmeter. Während der Tour ist der Himmel bedeckt, aber von der Rohnehöhe aus können wir immerhin auf die in der Sonne glänzenden Gipfel der Allgäuer Hochalpen blicken:

Den Gipfel teilen wir uns heute mit anderen Tourengehern:

Als der größte Teil des Rückwegs schon hinter uns liegt, bekommen wir dann doch noch ein paar Sonnenstrahlen zu sehen:

Eine im Licht der Abendsonne glänzende Alpe in der Nähe des Alpengasthofs Hochbühl:

Es macht müde, vier Stunden bei kalter Winterluft unterwegs zu sein. Deshalb verschwinde ich auch heute wieder vor Mitternacht im Bett. Allerdings nicht, ohne vorher etwas gegessen zu haben! Meine Mahlzeiten:

  • 10.10 Uhr: 330 Gramm Mispeln
  • 19.45 Uhr: 200 Gramm braune Champignons, 250 Gramm Querrippe vom Rind, 130 Gramm Sesam

Braune Champignons, Fleisch vom Rind und hinterher Sesam, das ist im Moment eine meiner liebsten und gleichzeitig zufriedenstellendsten Kombinationen.

Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 1. Februar 2019 um 14.06 Uhr GMT geändert.