Winterruhe im Garten

geschrieben von Susanne am 26. Januar 2019 um 23.59 Uhr
Kategorie: Ernährung, Krafttraining, Sport
(0) Kommentare
   
   
   

Nach meinem Dienst im Fitnessstudio komme ich auf die Idee, im Garten, den ich betreue, nach dem Rechten zu sehen. Die Idee ist gar nicht so einfach in die Tat umzusetzen, denn der Weg, den ich normalerweise benutze, ist durch eine Dachlawine versperrt:

Die Treppe, die von der Tiefgarage aus in den Garten führt, ist ebenfalls unpassierbar:

Und auch über das im Haus ansässige Sportgeschäft ist kein Durchkommen möglich. Der Blick durch eine Glastür, die im Sommer offen steht, auf den Garten:

Bleibt nur noch der Weg über ein Nachbargrundstück, von dem aus ich dann endlich einen Blick auf den verschneiten Garten werfen kann:

Die kleine Hütte steht noch, aber der Holzunterstand wurde von den auf dem Dach liegenden Schneemassen umgelegt:

Ans Aufräumen kann man hier wohl erst nach der Winterruhe denken! Meine Mahlzeiten:

  • 14.10 Uhr: 160 Gramm Querrippe vom Rind, 145 Gramm Sesam
  • 19.10 Uhr: 300 Gramm Pomelo
  • 23.40 Uhr: 180 Gramm Querrippe vom Rind, 120 Gramm Sesam

Meine sportlichen Aktivitäten: Vor meinem Dienst im Fitnessstudio trainiere ich locker etwa 45 Minuten lang auf dem Crosstrainer und der Vibrationsplatte. Am Abend absolviere ich ein intensives Krafttraining an verschiedenen Geräten: Je vier Sätze á fünf bis acht Wiederholungen an Bauchmuskel- und Rückenstreckermaschine, Adduktoren- und Abduktorenmaschine, Beinbeuger und Beinstrecker, Bizeps- und Trizepsmaschine, Latzug und Klimmzugtrainer.

Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 29. Januar 2019 um 5.53 Uhr GMT geändert.