Trainingspläne

geschrieben von Susanne am 29. Oktober 2017 um 23.58 Uhr
Kategorie: Ernährung, Krafttraining, Sport, Yoga
(0) Kommentare
   
   
   

Um 7.30 Uhr mache ich mich auf den Weg ins Fitnessstudio. Heute steht das Training von Beine und Po auf dem Programm. Als Grundlage für das etwa eineinhalbstündige Training benutze ich diesen Plan:

Zum Aufwärmen laufe ich zwei Kilometer mit einem Tempo von 9 km/h und einen mit 10 km/h. Zum Abschluss des Trainings dehne ich mich an den Geräten des Beweglichkeitszirkels. Morgen kommt dann wahrscheinlich (wenn ich Lust habe!) der Trainingsplan für den Oberkörper an die Reihe:

Ich kann gar nicht sagen, was mir im Moment mehr Spaß macht, andere ins Training einzuweisen oder selbst zu trainieren! Sturmtief Herwart begleitet mich nach dem Training nach Hause. Da ich vor ein paar Wochen einen sturmfesten Schirm gekauft habe, komme ich einigermaßen trocken dort an. Die nächsten Stunden verspüren weder Guido noch ich große Lust, nach draußen zu gehen. Es stürmt und regnet nämlich weiterhin heftig. Erst am Abend, als das Sturmtief an Schwung verliert, drehen wir eine kleine Ortsrunde. So sehen meine heutigen Mahlzeiten aus:

  • 6.30 Uhr: 210 Gramm Apfel “Golden Delicious”, 120 Gramm Trauben “Sultana”
  • 9.10 Uhr: 700 Gramm Trauben “Thompson”
  • 13.10 bis 14.00 Uhr: 370 Gramm Knorpel, Rippenendstücke und Fleisch von einem Zicklein, 90 Gramm Querrippe (sehr fett) vom Rind
  • 20.00 bis 20.30 Uhr: 210 Gramm Äpfel “Rubinette”, 800 Gramm Trauben “Sultana”
  • 23.00 bis 23.45 Uhr: 10 Gramm rote Zwiebel, 100 Gramm Feldsalat, 250 Gramm Querrippe (sehr fett) vom Rind

Vor der letzten Mahlzeit mache ich Yoga bzw. Dehnungsübungen: Atemübung im Stehen, Übungen für die Schulter, Sonnengruß, Dreieck, Übungen für Bauch und Beine, Schulterstand, Pflug, Brücke, Fisch, Kopf-Knie-Stellung im Sitzen, Drehsitz, Kobra und Heuschrecke.

Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 29. November 2018 um 20.48 Uhr GMT geändert.