Fieber

geschrieben von Susanne am 21. September 2017 um 23.32 Uhr
Kategorie: Ernährung, Fasten
(0) Kommentare
   
   
   

Im Laufe des Tages steigt das Fieber kontinuierlich bis auf 39,5 °C an. Trotzdem bleibe ich ruhig, Fieber bei einer Infektion ist ja eigentlich ein gutes Zeichen. Die meiste Zeit des Tages verbringe ich im Bett, abgesehen von meinen stündlichen Pilgerungen in die Küche, um etwas zu trinken. Zwischendurch esse ich immer wieder ein paar Heidelbeeren und kleine Stückchen Zitrone, außerdem wasche ich mich mit Zitronenwasser. Keine Ahnung, ob das hilft, das war ein Tipp aus dem Netz. Aber immerhin rieche ich danach ziemlich gut! Am Abend gibt es ein paar (geschätzt 100 Gramm) Weintrauben “Rosé”:

Am frühen Abend fange ich an zu schwitzen, ein Zeichen, dass das Fieber auf dem Rückzug ist. Gegen 23.00 Uhr zeigt das Thermometer 37,5 °C an, die Körpertemperatur liegt also schon fast wieder im grünen Bereich.

PS: Ich verbuche den heutigen Tag mal unter der Kategorie “Fasten”, die Mengen der verzehrten Lebensmittel sind ja ziemlich überschaubar.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese Seite wurde zuletzt am 27. November 2018 um 18.07 Uhr GMT geändert.