Ein rauchender Pudel

geschrieben von Susanne am 28. August 2017 um 22.55 Uhr
Kategorie: Ernährung
(2) Kommentare
   
   
   

Zum Frühstück gab es wieder einmal eine üppige Portion Wassermelone. Später am Vormittag wollte ich Nachschub besorgen, aber die Saison der Wassermelonen war wohl vorbei: Im regionalen Supermarkt lagen auf dem Platz der Wassermelonen Kürbisse. Aber ich hatte ja genug andere Leckereien zu Verfügung, mit denen ich mir den Bauch vollschlagen konnte:

  • 6.45 Uhr: 1230 Gramm Wassermelone
  • 8.30 Uhr: 150 Gramm Zuckeraprikosen, 180 Gramm wilde Feigen
  • 10.25 Uhr: 300 Gramm Bananen „Cavendish“
  • 13.10 Uhr: 400 Gramm Trauben „Rosé“
  • 17.00 Uhr: 410 Gramm Nektarinen
  • etwa 19.00 Uhr: reichlich Brombeeren
  • 21.00 bis 21.40 Uhr: 160 Gramm Eisbergsalat, 15 Gramm Lauch, 550 Gramm Rumpsteak vom Rind

Die Brombeeren aß ich während eines Abendspaziergangs rund um den Kapf. Der Blick vom Kapf zu Rindalphorn und Hochgrat:

Ein Wolkenbild:

Das sah doch aus wie ein rauchender Pudel oder etwa nicht?! Ob der Pudel auch einen Kern hatte?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Markus Schertler
3 Jahre zuvor

Ist auf die Wolken etwas gefolgt?

Diese Seite wurde zuletzt am 29. August 2017 um 20.28 Uhr GMT geändert.