Auf der Suche nach Hochtourenschuhen

geschrieben von Susanne am 29. Juni 2017 um 22.57 Uhr
Kategorie: Ernährung
(2) Kommentare
   
   
   

Ein Ziel, das ich mir für dieses Jahr vorgenommen hatte, war die Besteigung eines Gipfels, der über 3000 Meter lag. Die DAV-Sektion Oberstaufen bot in diesem Sommer vier Touren an, mit denen ich dieses Ziel erreichen konnte. Was mir aber bis jetzt noch fehlte, waren die passenden Schuhe:

Die Bergschuhe von Meindl, die ich mir im Juni 2015 gekauft hatte, gehörten zur Kategorie „BC“. Wie hatte ich damals so schön geschrieben, als Einstiegsmodell für meine Karriere als Bergsteigerin sollten sie erst einmal reichen. Mittlerweile wollte ich aber höher hinauf und da brauchte es halt einen Schuh der Kategorie „D“. In Oberstaufen hatte ich schon nachgefragt, Schuhe dieser Kategorie waren hier nicht erhältlich. Deshalb machten Guido und ich uns heute auf den Weg nach Oberstdorf. Aber selbst in Oberstdorf gab es nur einen einzigen Laden mit einem einzigen Modell dieser Kategorie. Der Schuh fühlte sich jedoch am Fuß so gut an, dass ich nicht lange überlegen musste und mich für dieses Modell entschied, den „Omega GTX“ von Hanwag:

Weil ich nicht bereit war, den Oberstdorfzuschlag zu bezahlen, kaufte ich den Schuh allerdings nicht im Laden, sondern übers Internet. Ich überlegte lange, ob ich das wirklich so machen wollte, denn eine Beratung vor Ort hatte natürlich ihren Preis und wenn dieser angemessen war, war ich auch gerne bereit, ihn zu zahlen. In diesem Fall war er mir allerdings zu hoch. Ein paar Euro ließen wir dann aber doch noch in Oberstdorf: Wir waren u.a. beim Obst- und Feinkosthändler und kauften Pfirsiche, Aprikosen, Kirschen und Avocados „Hass“. Meine Mahlzeiten:

  • 8.30 Uhr: 720 Gramm Wassermelone
  • 10.45 Uhr: 420 Gramm Wassermelone
  • 14.30 Uhr: rund 150 Gramm Himbeeren und 400 Gramm Kirschen, eine Aprikose
  • 16.30 bis 17.25 Uhr: 130 Gramm Erbsen, 250 Gramm Eisbergsalat, 220 Gramm Avocados „Hass“, 110 Gramm Sesam
  • 21.30 bis 22.00 Uhr: 300 Gramm Kohlrabi, 100 Gramm Romana-Salat, 150 Gramm Rumspteak vom Rind

PS: Vor der letzten Mahlzeit machten wir nach einem heftigen Regenguss einen kurzen Spaziergang durch Oberstaufen. Über dem Kurpark war kurz der Anfang eines Regenbogens zu sehen:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ralph
3 Jahre zuvor

Nach Möglichkeit frage ich in einem solchen Fall im Geschäft nach, ob sie mir die Ware zum Preis des Internet-Händlers verkaufen. Womöglich machen sie ja lieber ein schlechteres Geschäft als gar keines.

Diese Seite wurde zuletzt am 14. September 2018 um 22.34 Uhr GMT geändert.