Paradies mit Optimierungsbedarf

geschrieben von Susanne am 16. Oktober 2016 um 22.43 Uhr
Kategorie: Barfußgehen, Ernährung
(3) Kommentare
   
   
   

Für eine Wolkenliebhaberin wie mich herrschten heute in Oberstaufen denkbar ungünstige Bedingungen. Über und um Oberstaufen herum spannte sich nämlich bis zum späten Nachmittag ein makelloser, blauer Himmel:

blauer_himmel_ueber_oberstaufen

Ich nahm an, dass zahlreiche Sonnenhungrige den Tag für Ausflüge nutzten, ich blieb allerdings lieber zu Hause und ließ es mir dort gut gehen. Erst gegen Abend, als die ersten Wolken am Himmel auftauchten, ging es zusammen mit Guido auf einen Spaziergang rund um den Kapf:

kapf_weiden

Dank Temperaturen um die 16 °C konnte ich sogar ein bisschen barfuß gehen:

barfuss_ueber_wiesen

Das Wolkenspiel zur Zeit des Sonnenuntergangs:

wolken

Statt vom Kapf direkt nach Hause zu gehen, machten wir zum Abschluss unserer Spazierrunde einen kleinen Schaufensterbummel durch Oberstaufen und wunderten uns wieder einmal, wie viele Bekleidungsgeschäfte es in Oberstaufen gab. Geschäfte, die vor allem ein älteres und überaus zahlungswilliges Publikum ansprachen. Außerdem entdeckten wir einen Laden, in dem man die Hüte, die uns auf den Köpfen der modebewussten Oberstaufner Damenwelt aufgefallen waren, kaufen konnte:

huete

Bunte Hüte für die Paradiesvögel in meinem Paradies! Nun ja, ein Laden mit Haushaltswaren, in dem man beispielsweise Messer kaufen konnte wäre mir an der Stelle eigentlich lieber. Solch einen Laden fand man aber in ganz Oberstaufen nicht. Einen Laden, in dem alltagstaugliche und bezahlbare Kleidung angeboten wurde, wäre aber auch nicht verkehrt. In meinem Paradies konnten also durchaus noch ein paar Kleinigkeiten optimiert werden! Die Mahlzeiten des heutigen Tages:

  • 8.15 Uhr: 1050 Gramm Trauben „Regal“
  • 13.00 Uhr: 810 Gramm Kakis
  • 16.00 Uhr: 480 Gramm Eis(berg)salat
  • 19.45 bis 20.30 Uhr: 220 Gramm Champignons, 470 Gramm Fleisch und Rippenendstücke vom Rücken eines Lamms, 400 Gramm Eis(berg)salat

Als Betthupferl gab es heute eine Dokumentation über den K2, mit 8611 Metern der zweithöchste Berg der Erde:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Schmitt Mia
5 Jahre zuvor

Hallo Susanne , ich sehe dich barfuß gehen. Ist schon ein herrliches über so eine Wiese zu gehen . Wie hälst du es denn mit der Gefahr dir dabei eine Zecke einzufangen. Wenn nur eine in meinem ganzen Umkreis ist , die kommt garantiert zu mir. Meine Freundin hatte noch ihr Leben lang keinen einzigen Zeckenbiss. Die Viecher lieben mich , leider.

Elfenkind
5 Jahre zuvor

Statt vom Kapf direkt nach Hause zu gehen, haben wir zum Abschluss unserer Spazierrunde einen kleinen Schaufensterbummel durch Oberstaufen gemacht und uns wieder einmal gewundert, wie viele Bekleidungsgeschäfte es in Oberstaufen gibt.

Wo viele bunte Vögel, da auch viele bunte Geschäfte. :smile:

Diese Seite wurde zuletzt am 3. Juni 2018 um 21.38 Uhr GMT geändert.