Abendspaziergang zur Seealpe

geschrieben von Susanne am 27. Juli 2015 um 23.52 Uhr
Kategorie: Ernährung, Laufen, Sport
(0) Kommentare
   
   
   

Ich wachte gegen sechs Uhr auf, schloss jedoch noch einmal meine Augen, als ich hörte, dass draußen ein heftiger Regen niederging. Um kurz nach sieben Uhr hatte es aufgehört und ich konnte ohne Regenjacke zu einem Dauerlauf Richtung Freibergsee starten. Auf dem Rückweg machte ich wie am 22. Juli an einem kleinen Beerenparadies Halt und aß Himbeeren sowie schwarze Johannisbeeren. Das war gegen acht Uhr. Das Ergebnis meiner Laufrunde:

Runtastic_Ergebnis_8

Die nächste Mahlzeit gab es um 12 Uhr. Sie bestand aus 670 Gramm Aprikosen aus der Türkei, die ich kurz zuvor bei “Feneberg”, einem regionalem Supermarkt gekauft hatte. Um 17 Uhr aß ich 300 Gramm Avocados und eine halbe Stunde später brach ich zu einem Abendspaziergang auf. Zwischenziel war der Speichersee der Seealpe:

Speichersee_2

Hier nutze ich die Stille der Natur um mich herum für eine kurze Meditation:

Speichersee_1

Dann wanderte ich weiter Richtung “Höfatsblick”, einer Zwischenstation der Nebelhornbahn. Der Weg lag schon im Schatten, während die Felsen über mir noch im Licht der Abendsonne leuchteten:

Um 20.10 Uhr kam der Impuls auf, umzukehren und das machte ich dann auch. Der Speichersee bot mittlerweile einen ganz anderen Anblick wie noch einige Zeit zuvor:

Um mich herum versank die Natur in der Dunkelheit, während in Oberstdorf die Lichter angingen:

Um 22.00 Uhr stand ich wieder vor unserer Unterkunft in Oberstdorf. Etwa ein Dutzend Blüten der Nachtkerzen, die ich auf dem Nachhauseweg fand, bildeten die Vorspeise für die letzte Mahlzeit des Tages. Das Hauptgericht bestand aus 320 Gramm Fleisch vom Lamm.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese Seite wurde zuletzt am 17. November 2019 um 9.56 Uhr GMT geändert.