Regenspaziergang rund um den Hörmoossee

geschrieben von Susanne am 11. Juli 2019 um 23.38 Uhr
Kategorie: Ernährung, Laufen, Wildpflanzen
(0) Kommentare
   
   
   

Nach der gestrigen Radtour, die trotz E-Bike Spuren in meiner Beinmuskulatur hinterlassen hat, ist heute Morgen ein Regenerationslauf über eine relativ flache Strecke angesagt:

Anschließend absolviere ich drei Steigerungsläufe auf einem Laufband des Fitnessstudios und einige Dehnungsübungen. Meine rechte Achillessehne macht sich übrigens schon seit Wochen nicht mehr unangenehm bemerkbar, allerdings ist die Schwellung immer noch nicht ganz abgeklungen. Am Nachmittag bin ich zum zweiten Mal in dieser Woche mit Schrothkurgästen unterwegs: Wir spazieren bei leichtem Regen um den Hömoossee:

Eine der zahlreichen am Wegesrand wachsenden Pflanzen, der Gelbe Wau:

Seine Blätter schmecken kresseähnlich. Das lasse ich mir heute sonst noch schmecken:

11.45 Uhr: 15 Gramm Eigelb, 5 Gramm Eierschale, 360 Gramm Hüfte und 50 Gramm Knochenmark vom Rind
17.30 Uhr: 1310 Gramm Wassermelone
22.10 Uhr: 380 Gramm Fleisch, Knorpel und Rippenendstücke von der Brust eines Zickleins, 310 Gramm Eisbergsalat

PS: Über den Regen freut sich nicht nur die Pflanzenwelt, sondern auch ich finde ihn ganz erfrischend. :regen:

Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 13. Juli 2019 um 15.37 Uhr GMT geändert.