Die Botschaft der Schnecke

geschrieben von Susanne am 7. Juli 2019 um 23.53 Uhr
Kategorie: Bayern, Ernährung, Tierbotschaften, Wandern
(0) Kommentare
   
   
   

Es regnet heute fast den ganzen Tag mehr oder weniger heftig. Am Abend klart es jedoch auf, so dass Guido und ich wie gewohnt unsere Spazierrunde drehen können. Heute laufen wir über Willis und rund um den Staufen:

Der Blick vom Wanderweg bei Willis auf den Staufen und den Hündle:

Auf der Strecke kreuzen zahlreiche Weinbergschnecken unterschiedlicher Größe unseren Weg:

Zurück zu Hause schaue ich nach, welche Botschaft sie übermitteln. Auf der Internetseite schamanische-krafttiere.de ist Folgendes zu lesen:

Kriecht die Schnecke als Krafttier langsam in Ihre Lebenskreise, wird es Zeit, sich Zeit zu nehmen und sich zurückzuziehen. […]

Ähnlich wie sich auch die Spirale auf dem Schneckenhaus auf einen Punkt konzentriert, so sagt Ihnen auch das Krafttier Schnecke, dass es jetzt Zeit ist, sich innerlich zu sammeln und zu zentrieren.

Danke für die Bestätigung unserer zurückgezogenen Lebensweise. :herz: Meine Mahlzeiten:

  • 9.45 Uhr: 180 Gramm Himbeeren, 1000 Gramm Wassermelone
  • 11.00 Uhr: 260 Gramm Heidelbeeren
  • 16.30 Uhr: 140 Gramm Himbeeren, 1080 Gramm Wassermelone
  • 23.30 Uhr: 240 Gramm Rückenmark, Fleisch und Teile der Halswirbel vom Nacken sowie 120 Gramm Fleisch, Knorpel und Rippenendstücke von der Brust eines Zickleins

Das Rückenmark der Halswirbelsäule ist ein Hochgenuss, das Lösen des Fleisches von den Wirbelkörpern jedoch eine ziemlich mühselige Angelegenheit. Stücke von der Brust sind dann doch sehr viel einfacher zu essen als der Nacken.

Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 8. Juli 2019 um 19.17 Uhr GMT geändert.