Mit Schrothkurgästen auf den Hochgrat, allein auf den Kapf

geschrieben von Susanne am 19. März 2019 um 22.51 Uhr
Kategorie: Ernährung, Wildpflanzen
(0) Kommentare
   
   
   

Ich bin heute wieder mit Schrothkurgästen unterwegs. Im Gegensatz zur letzten Woche bleibt die Gruppe von elf Gästen zusammen, so dass meine Arbeit als Wanderführerin dieses Mal sehr angenehm ist. Wir laufen von der Bushaltestelle “Am Giebel” zur Talstation der Hochgratbahn, das sind etwa drei Kilometer. Anschließend geht es mit der Bahn nach oben, um das Panorama auf die Allgäuer Hochalpen zu genießen:

Gegen 17 Uhr beende ich meine Tätigkeit als Wanderführerin und stapfe allein zum Kapf hinauf. Der Blick vom Kapf auf den Hochgrat:

Die ersten Veilchen und junge Triebe des Wiesenlabkrauts:

Auf dem Weg zurück nach Hause:

Am Abend widme ich mich rund eineinhalb Stunden lang dem faszinierenden Thema “Faszien” und lasse den Tag mit einem Saunabesuch im Aquaria ausklingen. Meine Mahlzeit:

11.30 Uhr: 30 Gramm Eigelbe, 6 Gramm Eierschale, 280 Gramm Knorpel, Rippenendstücke und Fleisch von der Brust eines Lamms

Ich belasse es heute bei einer Mahlzeit, trinke allerdings den Tag über für meine Verhältnisse recht viel Wasser, nämlich gut zwei Liter.

Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 20. März 2019 um 12.00 Uhr GMT geändert.