Ruhetag bei Frau Holle

geschrieben von Susanne am 11. Januar 2019 um 23.59 Uhr
Kategorie: Ernährung, Skitouren
(0) Kommentare
   
   
   

Frau Holle legt heute einen Ruhetag ein, den Guido und ich nutzen, um am Nachmittag mit den Skiern zur Fluh hinaufzusteigen. Normalerweise stapfen wir über die Imberg-Alpe nach oben, aber dieser Weg ist heute wegen Lawinengefahr gesperrt. Die heutige Aufstiegsroute führt daher über den “Hackschnitzelweg”, Rodel- und Skipisten. Über den “Hackschnitzelweg”:

Über die Rodelpiste:

Die im Schnee versinkende Waltner-Alpe:

Schneebedeckte Fichten auf der Fluh:

Von der Fluh aus fahren wir das erste Teilstück der Abfahrt über eine Tiefschneerinne nach unten. Was heißt hier Tiefschnee, Pulverschnee ist es! Oder wie es auf neudeutsch heißt: “Powder”. Der letzte Teil der Abfahrt hinunter zur Talstation der Imbergbahn:

Bis zur Abfahrt des Busses bleibt noch genug Zeit, um einmal mit der Bahn nach oben zu fahren. An der Bergstation begrüßt uns ein Stück blauer Himmel über der Nagelfluhkette:

Meine Mahlzeiten:

  • 11.45 bis 12.30 Uhr: 180 Gramm braune Champignons, 240 Gramm Tafelspitz (mit dünnem Fettrand) vom Rind, 120 Gramm Sesam
  • 19.05 Uhr: 240 Gramm Äpfel “Sirius”, 375 Gramm Mispeln
  • 23.40 Uhr: 380 Gramm Rumpsteak und 100 Gramm Fett vom Rind

PS: Vor der letzten Mahlzeiten gehen Guido und ich noch einmal nach draußen und spazieren gut eine Stunde lang rund um Oberstaufen. :stern:

Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 15. Januar 2019 um 20.01 Uhr GMT geändert.