Nachmittägliche Skitour auf den Hochgrat

geschrieben von Susanne am 4. Januar 2019 um 23.29 Uhr
Kategorie: Ernährung, Skitouren, Videos
(0) Kommentare
   
   
   

Um kurz vor 15.00 Uhr starten Guido und ich von der Talstation der Hochgratbahn mit den Skiern Richtung Gipfel. Für mich reicht die Zeit bis zum Einbruch der Dunkelheit nicht mehr, um den Gipfel zu erreichen, aber Guido schafft es:

Ich beende die Tour auf der Höhe des Staufner Hauses und fahre über die Obere Lauch-, die Horbach- und Eibele-Alpe ab. Da es mit jeder Minute dunkler wird, ist die Abfahrt ein echtes Abenteuer. Einmal übersehe ich eine Bodenwelle und kann mich gerade noch so auffangen. Ein anderes Mal fahre ich über einen Baumstumpf, der aus dem Schnee herausragt, und lege einen halben Spagat hin. Nur mit viel Glück schaffe ich es sturz- und verletzungsfrei zurück zur Talstation. Guido kommt ein paar Minuten später ebenfalls heil unten an. Danke, kann ich da nur sagen! Die Wettervorhersage verspricht für die nächsten Tage übrigens weitere Schneefälle. Beim nächsten Mal wird Guido die Abfahrt, die beim heutigen Video fehlt, filmen! Meine Mahlzeiten:

  • 13.00 Uhr: 230 Gramm Lachs, 110 Gramm Feldsalat, 600 Gramm Cherry-Tomaten
  • 19.30 Uhr: 160 Gramm braune Champignons
  • 21.15 bis 22.00 Uhr: 130 Gramm Gemüsefenchel, 230 Gramm Rumpsteak vom Rind, 100 Gramm Sesam

PS: Auf meinem abendlichen Bewegungsprogramm stehen Yoga- und Dehnungsübungen.

Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Mich benachrichtigen bei

Diese Seite wurde zuletzt am 7. Januar 2019 um 11.31 Uhr GMT geändert.