Wer schreibt hier?

susanne

Ich wurde im Jahr 1960 in Wiesbaden geboren und auf die Namen Elke sowie Susanne getauft. Mein Rufname war anfangs Elke, nach einem spirituellen Erlebnis im Jahr 1990 habe ich meinen Zweitnamen Susanne zu meinem Rufnamen gemacht. In Wiesbaden wurde ich nicht nur geboren, dort bin ich auch bis zum Ende meiner Schullaufbahn, die ich im Sommer 1979 mit dem Abitur abgeschlossen habe, zur Schule gegangen. Es folgten die Ausbildung zur Medizinisch-Technischen Laboratoriumsassistentin (MTLA) in Mainz und ein Studium der Biologie. Bis zum Vordiplom, das ich im dritten Semester abgelegt habe, war ich an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz immatrikuliert, abgeschlossen habe ich das Studium mit einem Diplom an der Universität Hohenheim bei Stuttgart. Mein Hauptfach war Mikrobiologie, Nebenfächer Genetik, Biochemie und Parasitologie. Das Thema meiner Diplomarbeit lautete: „Untersuchung von Hemmstoffprofilen für eine Identifizierung von Bakterien mit Hilfe der Diskriminanzanalyse“: Diplomarbeit

Der Schwerpunkt meiner beruflichen Tätigkeit lag lange Zeit in der Führung eines Haushaltes und der Erziehung von vier Kindern. Nebenher habe ich eine Ausbildung als Heilpraktikerin absolviert, die allerdings ohne offizielles Siegel geblieben ist.

In den Jahren 1990/1991 habe ich meine Ernährung auf Rohkost umgestellt. Anfangs experimentierte ich mit veganer, später dann mit vegetarischer Küchenrohkost, Säften, Keimlingen und Smoothies. Im Frühjahr 2007 habe ich begonnen, rohe tierische Lebensmittel in meine Ernährung einzubeziehen. Seit dieser Zeit esse ich Lebensmittel nicht nur roh, sondern auch unverarbeitet und ungemischt.

Eine Kurzfassung meines Wegs zur Rohkost ist im Rohkost-Wiki zu lesen: Von der veganen zur instinktiven Rohkost. Im Tagebuch ist eine längere Version unter der Kategorie Wie ich zur Rohkost kam zu finden.