Die erste Schneeschuhtour der Saison

geschrieben von Susanne am 11. November 2017 um 23.58 Uhr
Kategorie: Ernährung, Omnivore Rohkost, Schneeschuhtouren, Sport
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
(0) Kommentare
   
   
   

Am Vormittag regnet es in Oberstaufen leicht. Davon lassen wir uns allerdings nicht abhalten, uns mit Rucksack (enthält Wäsche zum Wechseln), Stöcken und Schneeschuhen auszurüsten und mit dem Bus um 10.40 Uhr zur Talstation der Hochgratbahn zu fahren. Die Bahn fährt wegen Revision bis Mitte Dezember nicht, aber wir wollen ja eh aus eigener Kraft auf den Gipfel des Hochgrats stapfen. Die Schneeschuhe müssen wir zu Beginn unserer Tour allerdings erst einmal tragen. Erst auf etwa 1200 Höhenmetern liegt eine mehr oder weniger geschlossene Schneedecke vor uns. Nach dem Anschnallen der Schneeschuhe verlassen wir den Normalweg und steigen über die Skipiste nach oben. Der Blick über die Skipiste Richtung Oberstaufen:

Hier lässt der Regen bzw. der Schnee für kurze Zeit sogar etwas nach. Je höher wir steigen, desto windiger wird es jedoch und irgendwann tanzen uns dann auch zahlreiche Schneeflocken um die Nase. An der Bergstation:

Auf den letzten Metern hinauf zum Gipfel komme ich mir dann vor wie auf einer Polarexpedition, so heftig sind Wind und Schneefall. Aber da der Wind von hinten bläst, kommen wir ganz gut voran:

Plötzlich taucht ein Skifahrer vor uns auf:

Kaum zu glauben, aber da ist jemand noch verrückter als wir! Hier liegt der Gipfel vor uns:

Gipfelglück:

Oben sind wir, jetzt heißt es allerdings, heil wieder nach unten zu kommen. Und das ist nicht ganz einfach, denn der Wind bläst immer heftiger und beim Abstieg nicht mehr von hinten, sondern von vorne! Die Schneekristalle, die er mit sich führt, fühlen sich auf der Gesichtshaut wie kleine Messerspitzen an. Gut, dass ich meine rote Sturmkappe dabei habe, aber schlecht, dass die Schneebrille zu Hause liegt: Es ist fast unmöglich, die Augen auch nur einen Spalt offen zu halten. Dass ich kaum etwas sehe, ist aber auch das Einzige, was mich stört. Ansonsten genieße ich das wilde Treiben der Naturgewalten um mich herum.

Auf der Höhe der Oberen Lauch-Alpe schnallen wir die Schneeschuhe ab. Über Schneematsch läuft es sich mit Wanderschuhen besser als mit Schneeschuhen! An der Talstation haben wir bis zur Abfahrt des nächsten Busses reichlich Zeit, unsere nassen Klamotten gegen trockene zu tauschen. Um 15.55 Uhr geht es dann mit dem Bus zurück nach Oberstaufen. Auf dem Weg von der Bushaltestelle bis nach Hause regnet es so heftig, dass auch die zweite Jacke plitschnass wird. Der Wäscheständer ist also wieder einmal voll ausgelastet! Den Abend verbringe ich lesend und Film schauend auf der Couch bzw. essend in der Küche:

  • 8.30 Uhr: 180 Gramm Apfel „Golden Delicious“, 580 Gramm Trauben „Sultana“
  • 17.05 Uhr: 160 Gramm Leber, 170 Gramm Herz und Bries vom Lamm
  • 21.00 bis 22.00 Uhr: 70 Gramm Karotten, 120 Gramm Feldsalat, 110 Gramm Haselnüsse, 60 Gramm Knochenmark

Die Innereien vom Lamm habe ich am Freitag beim regionalen Metzger gekauft. Leber, Herz und Bries, das ist eine perfekte Kombination, um sich nach einer anstrengenden Trainingseinheit zu stärken. Denn das ist diese Tour gewesen, eine anstrengende Kraftausdauertrainingseinheit!

Kommentar hinterlassen

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Folgende Smilies sind möglich:
aerger aetsch ananas biene daumen durian empoert fisch gaehn grmpf gruebel herz heul hmpf karotte kokosnuss kuss radieschen ratlos sauer schwein smile sonne spitz staun teufel tomate updown verzweifelt zwinker

Dazu einfach den Namen des Smilies mit Doppelpunkten eingeben:
:aerger: :aetsch: :ananas: :biene: :daumen: :durian: :empoert: :fisch: :gaehn: :grmpf: :gruebel: :herz: :heul: :hmpf: :karotte: :kokosnuss: :kuss: :radieschen: :ratlos: :sauer: :schwein: :smile: :sonne: :spitz: :staun: :teufel: :tomate: :updown: :verzweifelt: :zwinker:

Bitte beachte unbedingt die Richtlinien für Kommentare.

Mich benachrichtigen bei
wpDiscuz

Diese Seite wurde zuletzt am 12. November 2017 um 16.02 Uhr GMT geändert.