Einkauf in der Hochgrat-Apotheke

geschrieben von Susanne am 12. September 2017 um 22.49 Uhr
Kategorie: Ernährung, Omnivore Rohkost
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someonePrint this page
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someonePrint this page

Ich schlafe sehr viel länger als üblich und als ich aufstehe, merke ich, dass mein Kreislauf nicht stabil ist, mir ist leicht schwindlig. Die nächste Überraschung gibt es dann auf der Toilette: Ich habe Blut im Urin, das ist schon mit bloßem Auge zu erkennen. Also pilgere ich kurze Zeit später zur Hochgrat-Apotheke, um mir einen Urin-Schnelltest zu kaufen:

Dieser bestätigt, was eh schon klar war: Irgendetwas stimmt mit den Nieren bzw. den Harnwegen nicht, denn es befinden sich nicht nur Erythrozyten im Urin, sondern auch Leukozyten und Eiweiße. Im Laufe des Tages muss ich immer wieder auf die Toilette, hinzu kommt eine leichte Müdigkeit, Schmerzen habe ich jedoch keine. Jedem anderen würde ich in solch einer Situation raten, zum Arzt zu gehen, aber ich bin ja nicht jeder andere! Ich mache es mir abgesehen von einem lockeren Spaziergang auf den Kapf am Nachmittag auf der Couch bequem und lese. Und mache mir Gedanken darüber, was diese Entzündung zu bedeuten hat. Die Niere steht für Partnerschaft, aber da kann ich gerade keine Probleme erkennen. Es sei denn, ich weite den Begriff „Partnerschaft“ auf Familie und rohe Bekanntschaften aus. Da existieren durchaus Probleme. Zu meinen Mahlzeiten:

10.50 Uhr: 610 Gramm Bananen „Cavendish“, 80 Gramm Cashewkerne
14.30 Uhr: 650 Gramm Trauben „Rosé“
18.00 Uhr: 430 Gramm Feigen „Fico rosa di Pisticci“
21.00 Uhr: 480 Gramm Eisbergsalat, 110 Gramm Knochenmark vom Rind

Mein Appetit ist rein gefühlsmäßig sehr viel gemäßigter als sonst. Aber ich trinke um einiges mehr, so um die 2,5 Liter, anfangs warmes, später eiskaltes Wasser.

Kommentar hinterlassen

2 Kommentare für "Einkauf in der Hochgrat-Apotheke"

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Folgende Smilies sind möglich:
aerger aetsch ananas biene daumen durian empoert fisch gaehn grmpf gruebel herz heul hmpf karotte kokosnuss kuss radieschen ratlos sauer schwein smile sonne spitz staun teufel tomate updown verzweifelt zwinker

Dazu einfach den Namen des Smilies mit Doppelpunkten eingeben:
:aerger: :aetsch: :ananas: :biene: :daumen: :durian: :empoert: :fisch: :gaehn: :grmpf: :gruebel: :herz: :heul: :hmpf: :karotte: :kokosnuss: :kuss: :radieschen: :ratlos: :sauer: :schwein: :smile: :sonne: :spitz: :staun: :teufel: :tomate: :updown: :verzweifelt: :zwinker:

Bitte beachte unbedingt die Richtlinien für Kommentare.

Mich benachrichtigen bei
Sortieren nach:   Neueste | Älteste | Beliebteste

Jedem anderen würde ich in solch einer Situation raten, zum Arzt zu gehen, aber ich bin ja nicht jeder andere!“

Jedem? Ich vermute es gibt da schon noch ein paar Ausnahmen … :zwinker:

Wenn überhaupt, würde mich mein Weg zu einem Heilpraktiker führen …

wpDiscuz

Diese Seite wurde zuletzt am 13. September 2017 um 18.54 Uhr GMT geändert.